Die besten Styling-Tipps für Augenbrauen

Die besten Styling-Tipps rund um die Augenbrauen 

Zu einem ansprechenden Gesamtbild gehören unbedingt auch gepflegte Augenbrauen und dies gilt sowohl für Frauen als auch für Männer.

Dabei werden Augenbrauen je nach natürlichen Gegebenheiten, Geschmack und Mode in den unterschiedlichsten Varianten gestylt, von schmal bis hin zu buschig und von eher gerade bis hin zu geschwungen. 

Wie sich die ideale Augenbrauenform ermitteln lässt, welches die optimale Farbe für die Augenbrauen ist und worauf es bei der Pflege ankommt, erklärt die folgende Übersicht mit den besten Styling-Tipps rund um die Augenbrauen: 

Die perfekte Form für die Augenbrauen

Die einzelnen Härchen der Augenbrauen wachsen jede Woche etwa einen Millimeter, bis sie schließlich nach vier bis zehn Wochen ausfallen. Obwohl die Form, Dichte und Farbe der Augenbrauen bei jedem Menschen individuell ausfällt, gibt es einige grundlegende Formen, beispielsweise gerade, geschwungene oder zusammenwachsende Augenbrauen.

Eine bestimmte Augenbrauenform, die für alle Menschen die optimale Lösung darstellt, existiert grundsätzlich nicht. Dies liegt daran, dass sich die perfekte Augenbrauenform aus dem Zusammenspiel von Gesichtsform, Stand der Augen und auch körperlicher Statur ergibt. Anhand einer allgemeingültigen Formel lässt sich jedoch die optimale Augenbrauenform für einen selbst bestimmen.

Dazu wird beispielsweise ein Stift senkrecht an den Nasenflügel gehalten und an der Stelle, an der der Stift auf die Augenbraue trifft, liegt der perfekte Anfangspunkt der Augenbraue. Anschließend wird der Stift so angelegt, dass er diagonal vom Nasenflügel zum äußeren Augenwinkel verläuft. Der perfekte Endpunkt für die Augenbraue befindet sich dort, wo die Stiftspitze die Augenbraue kreuzt. Der optimale Bogen der Augenbraue setzt sich aus Anstieg und Auslauf im Verhältnis zwei zu eins zusammen.

Dabei sollte der Anstieg eher gerade und gleichmäßig breit verlaufen, während der Auslauf zum Ende hin schmaler werden sollte. Um den höchsten Punkt des Bogens zu ermitteln, wird der Stift so gehalten, dass er vom Nasenflügel aus über die Mitte der Pupille verläuft. 

Die Stärke der Augenbrauen sollte sich grundsätzlich an der Körperstatur orientieren. Menschen mit einer zierlichen Statur sollten sich eher für schmale, feinere Augenbrauen entscheiden, während Menschen mit kräftigerem Körperbau durchaus auch breitere Augenbrauen tragen können. Bei einer runden oder ovalen Gesichtsform sollten die Brauen so geformt werden, dass der Bogen in Richtung Ohrspitze endet. Ist das Gesicht hingegen eckig oder spitz, ist die Mitte des Ohres der Orientierungspunkt für das Ende des Augenbrauenbogens. 

Die ideale Farbe für die Augenbrauen

Ähnlich wie die Haare auf dem Kopf und auf dem Körper ist auch die Farbe der Augenbrauen genetisch festgelegt und da sich auch bei den Augenbrauen die Anzahl an Farbpigmenten im Laufe der Jahre ändert, können die Augenbrauen im Alter ergrauen.

Als grobe Faustregel für die Farbe der Augenbrauen gilt, dass sie höchstens zwei Farbnuancen dunkler sein sollten als die Kopfhaare, damit sich ein natürliches Gesamtbild ergibt. Die Farbe der Augenbrauen lässt sich jedoch individuell verändern, beispielsweise wenn die Augenbrauen zu gefärbten Kopfhaaren passen sollen. Im Handel werden spezielle Farben für das Färben der Augenbrauen und Wimpern angeboten.

Normale Haarfarbe zu verwenden, hätte zwar den Vorteil, dass Kopfhaare und Augenbrauen so den gleichen Farbton hätten, allerdings sind normale Haarfarben in aller Regel zu dünnflüssig und könnten versehentlich in die Augen gelangen. Alternativ zu Farbe können die Augenbrauen aber auch mit speziellem Brauenpuder oder einem Augenbrauenstift im gewünschten Farbton gestylt werden.  

Die Mittel und Werkzeuge zum Styling der Augenbrauen

Um die Augenbrauen in die gewünschte Form zu bringen und zu stylen, kommen mehrere Werkzeuge in Frage. Sehr lange und buschige Augenbrauen können zunächst mit einer scharfen, vorne abgerundeten Schere etwas gestutzt werden. Den Feinschliff erhalten die Augenbrauen dann durch das Zupfen der entsprechenden Härchen mit einer Pinzette.

Neben einem Vergrößerungsspiegel erweist sich außerdem ein Brauenkämmchen als überaus hilfreiches Werkzeug. Für das Styling der Augenbrauen bieten sich verschiedene Produkte an. Ein Klassiker ist beispielsweise farblose Mascara, durch die einzelne Härchen effektiv gebändigt werden können. Als Alternative eignen sich aber auch Haarpomade, Haarwachs oder -gel, Haarspray oder eine herkömmliche Gesichtscreme.

Das Kosmetikprodukt wird in kleiner Menge auf das Brauenkämmchen, ein Wattestäbchen oder die Fingerspitze gegeben und anschließend in Wuchsrichtung auf der Augenbraue verteilt.   Wer sich nicht ständig mit der Pflege und dem Styling der Augenbrauen beschäftigen möchte, kann aber auch auf Permanent-Make-up zurückgreifen. Hierbei handelt es sich um eine Art Tätowierung mit Spezialfarben, die etwa drei bis fünf Jahre lang hält.

Durch das permanente Make-up können die Augenbrauen entweder korrigiert und optisch aufgefüllt oder auch komplett neu modelliert werden. Die Kosten für eine Überarbeitung der Augenbrauen beginnen je nach Kosmetikstudio bei etwa 150 Euro für beide Augenbrauen, eine Vollmodellierung ist etwa doppelt so teuer.   

Das Zupfen der Augenbrauen

Es gibt zwar auch spezielle Rasierwerkzeuge für die Augenbrauen, das Herauszupfen der störenden Härchen ist jedoch die Methode, die sich am besten bewährt hat und am längsten hält. In orientalischen Kulturen werden die Härchen dabei häufig mit einem Faden gezupft, in unseren Breitengraden kommt üblicherweise die Pinzette zum Einsatz.

Damit das Zupfen nicht ganz so unangenehm ausfällt, ist es hilfreich, die Augenbrauen auf die Prozedur vorzubereiten. Dazu sollten sie zunächst mit einem feuchten, in lauwarmes Wasser, Alkohol oder Gesichtswasser getauchten Lappen oder Wattepad abgetupft werden, um sie so zu entfetten. Anschließend werden die Augenbrauen abgetrocknet und in Wuchsrichtung gekämmt.

Beim Zupfen werden die Härchen immer nur einzeln mit der Pinzette herausgezogen und ratsam ist, immer wieder innezuhalten, um das Ergebnis zu kontrollieren. Gezupft werden die Härchen übrigens immer nur in Wuchsrichtung. Etwas weniger schmerzhaft ist das Zupfen, wenn die Haut mit den Fingern auseinandergezogen und glatt gespannt wird, alternativ kann die oberste Hautschicht auch mit einem Eiswürfel etwas betäubt werden.

Nach dem Zupfen hat sich Teebaumöl bewährt, um die Haut zu beruhigen und zu kühlen sowie um Rötungen und Schwellungen entgegenzuwirken.Die beste Zeit zum Zupfen der Augenbrauen ist übrigens abends, nach der Dusche oder dem Bad und kurz vor dem Schlafengehen. Morgens sind viele Menschen zwar schmerzunempfindlicher, allerdings hat die Haut so über Nacht die Zeit, sich von den Strapazen zu erholen und Rötungen oder Schwellungen können sich zurückbilden.    

Die Augenbraue und die Brille

Brillen werden zum einen als Sehhilfe getragen, zum anderen aber immer häufiger auch als modisches Accessoire. Damit sich ein ansprechendes Gesamtbild ergibt, raten Styling-Experten, dass eine Brille ausgewählt werden sollte, bei der die Augenbrauen nicht innerhalb der Brillengläser liegen oder durch den Brillenrahmen verdeckt werden.

Ratsam ist außerdem, darauf zu achten, dass der obere Brillenrand zur Form der Augenbrauen passt. Bei eher geraden, flachen Brauen sind somit Brillen mit geraden Linien vorteilhafter, während die Brillengläser umso runder und größer ausfallen dürfen, je höher und geschwungener der Augenbrauenbogen verläuft.

Bei Sonnenbrillen hingegen spielen die Augenbrauen weniger eine Rolle, weil die getönten Gläser das Gesamtbild ohnehin massiv beeinflussen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Die besten Styling-Tipps rund um die Augenbrauen

Teilen:

Kommentar verfassen