Nagepflege ohne Chemie

Tipps zur Nagelpflege ohne Chemie 

Hände und Fingernägel sind so etwas wie eine Visitenkarte, saubere Hände mit gepflegten Fingernägeln gehören zu einem gepflegten Gesamtbild schlichtweg dazu.

Insbesondere die Fingernägel verraten viel über einen Menschen und brüchige, wellige oder rissige Fingernägel können nicht nur ein Signal für eine ernsthafte Erkrankung sein, sondern auch auf den Seelenzustand oder eine mangelnde oder falsche Pflege hinweisen.

Hinzu kommt, dass Fingernägel täglich unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt sind. Wasser, Kälte und Wärme, Wind und Sonne, aber auch verschiedene Chemikalien in Haushalt und Beruf stellen Haut und Nägel täglich auf die Probe.

Hier einige Tipps für die Nagelpflege ohne Chemie.

•        Olivenöl.

Wird Olivenöl in Nagelplatte und Nagelhaut einmassiert, macht es die Nägel geschmeidig und regt das Wachstum an. Einmal pro Woche empfiehlt sich zudem ein ausgiebiges Handbad in warmem Olivenöl mit anschließender Massage.

•        Ernährung.

Brüchige Nägel sind häufig die Folge von Eisen- oder Zinkmangel oder auch von einseitiger Ernährung. Daher auf eine abwechslungsreiche Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen achten.

•        Richtige Maniküre.

Fingernägel werden grundsätzlich nicht mit einer Schere geschnitten, da die Nägel sonst abbrechen können, sondern durch Feilen in Form gebracht. Bei weichen Nägeln empfiehlt sich eine Sandfeile, bei normalen und harten Nägeln Saphir- oder Mineralfeilen.

Gefeilt wird in eine Richtung zur Nagelmitte hin, in einem 45 Grad Winkel. Nagelhaut wird nie abgeschnitten, sondern lediglich vorsichtig zurückgeschoben und am besten vorher mit Öl eingerieben, damit sie weich wird. Fußnägel werden grundsätzlich gerade geformt, um ein Einwachsen des Nagels zu verhindern.  

•       

Gelb verfärbte Fingernägel, beispielsweise infolge vom Rauchen, entfärbt man mit dem Saft einer Zitrone. Zudem wirkt Zitronensaft, ebenso wie auch Zwiebelsaft, wie ein Nagelhärter.

•       

Bei entzündeten Nagelbetten hilft eine Mischung aus Zwiebelsaft und Honig zu gleichen Teilen. Diese Mischung wird auf die entzündeten Stellen aufgetragen, am besten über Nacht.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Nagepflege ohne Chemie

Teilen:

Kommentar verfassen