Ausführlicher Ratgeber rund um die Pflege der Wimpern, 1. Teil

Ausführlicher Ratgeber rund um die Pflege der Wimpern, 1. Teil

Lange und volle Wimpern gelten schon seit jeher als Schönheitsideal. Dabei erfüllen die kleinen Härchen an den Augenlidern aus biologischer Sicht ganz andere Funktionen. In einem zweiteiligen Ratgeber erklären wir ihre Aufgabe und verraten Tipps rund um die richtige Pflege und das Styling der Wimpern.

Anzeige

Ausführlicher Ratgeber rund um die Pflege der Wimpern, 1. Teil

Daten und Fakten rund um die Wimpern

Wie die Haare, die Finger- und die Zehennägel bestehen auch Wimpern aus Keratin. Sie haben eine ähnliche Farbe wie das Haupthaar. Im Schnitt wächst eine Wimper etwa zwei bis drei Monate lang und fällt danach aus.

Das menschliche Auge ist durchschnittlich von gut 200 Wimpern umgeben. An beiden Augen kommen so über 400 Wimpern zusammen. Dabei sind die feinen Härchen aber ungleich verteilt.

Während sich am Oberlid zwischen 75 und 125 Wimpern befinden, sind es am unteren Lid nur 25 bis 50 Härchen. Auch in der Länge unterscheiden sich die Wimpern am Ober- und Unterlid voneinander.

So sind die Wimpern am oberen Lid etwa zwölf Millimeter lang. Mit einer Länge von durchschnittlich acht Millimetern sind die Wimpern am unteren Lid ein ganzes Stück kürzer.

Die Funktion der Wimpern

Die Wimpern sind ein wichtiger Schutzmechanismus für die empfindlichen Augen. Das ist aber nicht nur beim Menschen so, sondern für alle Säugetiere typisch.

Ähnlich wie die Augenbrauen schützen die Wimpern das Auge. Allerdings tun sie das auf völlig verschiedene Arten. Die Augenbrauen sind statisch und meistens halbrund über dem Auge angeordnet.

Ihre Hauptfunktion besteht darin, die Schweißperlen abzufangen, die von der Stirn rinnen. Dadurch sollen die Schweißperlen nicht ins Auge geraten.

Die Wimpern wachsen am oberen und am unteren Augenlid. Rechts und links von ihren Wurzeln befinden sich Schweiß- und Talgdrüsen. Auch die Wimpern haben die Aufgabe, das Auge zu schützen. Allerdings sind sie dabei deutlich aktiver als die Augenbrauen.

Denn die Wimpern schließen sich, sobald ein Fremdkörper sie berührt. Dieser Reflex soll verhindern, dass Fremdkörper und Schmutzpartikel ins Auge und an die empfindliche Bindehaut gelangen.

Dieser wichtige Schutzmechanismus ist aber nicht die einzige Funktion der Wimpern.

Stattdessen erfüllen sie noch weitere Aufgaben:

  • Durch die Wimpern trifft das Sonnenlicht nicht ungehindert auf das Auge. Zugeklappte Wimpern durchbrechen das Licht.

  • Die Wimpern beeinflussen den Luftstrom, der auf das Auge trifft. Ihre Länge steht in aller Regel in einem bestimmten Verhältnis zur Größe des Auges. Dadurch sind die Wimpern in der Lage, die Luftgeschwindigkeit direkt über dem Auge zu verringern. Auch das schont die sensible Bindehaut.

  • Die Luft, die auf das Auge trifft, leiten die Wimpern zu den Seiten hin ab. Auf diese Weise schützen sie das Auge vor dem Austrocknen.

Ausführlicher Ratgeber rund um die Pflege der Wimpern, 1. Teil (1)

Die richtige Pflege der Wimpern

Auch wenn die Wimpern in erster Linie eine Schutzfunktion haben und das Auge vor Schmutz, Fremdkörpern, Wind und Sonnenlicht schützen, sind volle, dichte und lange Wimpern genauso ein optisches Highlight.

Doch für einen schönen Augenaufschlag reicht es nicht aus, die Wimpern nur mit Make-up zu betonen. Damit die Wimpern stark und geschmeidig bleiben, brauchen sie Pflege.

Der wichtigste Punkt dabei ist, sich immer und ausnahmslos abzuschminken. Ein gründliches Abschminken nach einem langen, anstrengenden Tag mag zwar lästig sein. Doch wer sich geschminkt schlafen legt, tut weder seinen Wimpern noch der Haut etwas Gutes.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Infos und Tipps zum Schminken mit Camouflage

Um die Wimpern zu pflegen und vor dem Abbrechen zu schützen, helfen folgende Tipps:

  • Jojoba- und Olivenöl sind zwei wertvolle Feuchtigkeitsspender. Wird nach dem Abschminken mit einem Wattestäbchen etwas Öl auf den Wimpernkranz aufgetupft, werden die Wimpern gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Dadurch bleiben sie gesund, geschmeidig und brechen nicht so schnell ab.

  • Auch Vaseline hält die Wimpern feucht und geschmeidig. Optimal ist, eine Feuchtigkeitscreme mit Vaseline zu verwenden, um die Wimpern vom Make-up zu befreien. Auf diese Weise erfolgen die Reinigung und die Pflege in einem. Die Vaseline bildet einen dünnen Film, der die Wimpern und die Augenpartie über Nacht pflegen kann. Alternativ ist möglich, einen Tupfen Vaseline mit dem Wattestäbchen auf den Wimpern zu verteilen.

  • Spezielle Wimpernseren können das Haarwachstum fördern. Sie enthalten Wirkstoffe wie Hyaluron, Panthenol oder Rizinusöl. Diese Wirkstoffe tragen dazu bei, dass die Wimpern kräftiger werden und länger wachsen.

  • Jedes Schminken kann die Wimpern brüchig werden lassen. Um das zu vermeiden, kann ein sogenannter Lash Primer zum Einsatz kommen. Er wird vor der eigentlichen Wimperntusche auf die Wimpern aufgetragen und legt sich als dünner Schutzfilm um die Härchen.

  • Sind die Wimpern von zu viel Make-up sichtlich angegriffen, kann ein natürliches Kosmetikprodukt eine gute Alternative sein. Auch selbstgemachte Wimperntusche kann den Wimpern dabei helfen, sich zu regenerieren. Ein Rezept dafür verraten wir im 2. Teil.

Mit der richtigen Pflege ist die Grundlage für gesunde und geschmeidige Wimpern geschaffen. Make-up wiederum hilft dabei, die Augen zu betonen und das Beste aus dem Augenaufschlag herauszuholen.

Worauf es bei der Auswahl der Wimperntusche zu achten gilt, wie sie richtig aufgetragen wird und wie die Wimpern verlängert werden können, erklären wir im 2. Teil!

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Ausführlicher Ratgeber rund um die Pflege der Wimpern, 1. Teil

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Sabine Scheuerhagen, - Inhaberin eines Beauty- Salons, Karina Michewski, - Drogistin, Laura Bochte, - Beauty- und Wellnessfachkraft, Youtuberin Sevilart - Anteil Kosmetikvideos, Christian & Ferya Gülcan, Kosmetik Hersteller & Vetrieb - Koozal Naturkosmetik, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zum Thema Kosmetik, Körperpflege, Gesundheitsthemen und Wellness.

Kommentar verfassen