Die wichtigsten Kosmetikprodukte für den Mann

Die wichtigsten Beauty- und Kosmetikprodukte für den Mann 

Ob ein Mann als gutaussehend oder als weniger schön bewertet wird, ist reine Geschmacksache. Während die einen bei sanften, weichen Gesichtern ins Schwärmen geraten, sind für andere markante, charaktervolle Gesichtszüge das Maß aller Dinge und während die einen auf eher schlanke, durchtrainierte Körper stehen, bevorzugen die anderen den eher rundlichen, gemütlichen Typ zum Ankuscheln.

Einstimmigkeit herrscht aber darüber, dass ein Mann gepflegt sein sollte, denn ein gepflegtes Erscheinungsbild wirkt deutlich attraktiver. 

Während es für die meisten Frauen völlig normal ist, dass sich unzählige Beauty- und Kosmetikprodukte im Badezimmer ansammeln, sieht die Ausstattung an Pflege- und Stylingprodukten bei Männer oft deutlich spärlicher aus.

Nun muss ein Mann seiner Partnerin natürlich auch nicht unbedingt Konkurrenz machen und mindestens genauso viele Tuben, Flaschen, Tiegel und Töpfchen aufstellen wie sie, aber zumindest eine Grundausstattung kann nicht schaden.

Hier daher die wichtigsten Beauty- und Kosmetikprodukte
für den Mann in der Übersicht:

Duschgel und Seife

Die Grundlage für ein gepflegtes Aussehen ist die tägliche Dusche. Das warme Wasser entfernt zuverlässig Schmutz, Fettrückstände, Schweiß und abgestorbene Hautzellen, ein anschließendes kurzes Abspülen mit kaltem Wasser bringt den Kreislauf in Schwung. Duschgel hilft bei der Reinigung und hinterlässt einen angenehmen Duft.

Hautärzte empfehlen aber, Duschgel nur an den Stellen zu verwenden, an denen sich Hautfältchen oder besonders viele Schweißdrüsen befinden, also unter den Achseln, an den Füßen und im Genitalbereich. An den anderen Körperstellen kann auf die tägliche Reinigung mit Duschgel verzichtet werden, um den Säureschutzmantel der Haut nicht unnötig zu strapazieren.

Welches Duschgel dabei verwendet wird, ist Geschmacksache und ein herkömmliches Duschgel ist letztlich genauso effektiv wie eine Kosmetiklinie speziell für den Mann. Für das Händewaschen zwischendurch reicht einfache Seife völlig aus. Wer zu empfindlicher, trockener oder rissiger Haut neigt, sollte seine Hände aber regelmäßig eincremen. 

Shampoo

Für Männer gibt es speziell auf die Bedürfnisse der männlichen Haarpracht und Kopfhaut abgestimmte Shampoos, die unter Umständen auch den altersbedingten Haarausfall etwas hinauszögern können. Dabei muss es aber nicht unbedingt das oft recht teuere Shampoo vom Friseur sein, auch in Drogerien und bei Discountern finden sich Männershampoos, die durchaus gute Testergebisse erzielt haben.

Zwar nicht unbedingt notwendig, aber auch nicht schädlich ist es, gelegentlich eine Spülung, einen Conditioner oder eine Haarkur zu verwenden. Für das Styling der Haare bietet der Handel beispielsweise Gel, Schaum oder Haarspray. 

Gesichtscreme

Auch die männliche Gesichtshaut ist wechselnden Witterungsbedingungen, UV-Strahlung, Umwelteinflüssen und einem natürlichen Alterungsprozess ausgesetzt. Im Laufe der Zeit verliert die Haut die Fähigkeit, sich selbst zu regenerieren und die Folge hiervon sind Falten. Aus diesem Grund sollte eine Gesichtscreme zur Grundausstattung gehören.

Diese sollte Pflegestoffe und einen Lichtschutzfilter beinhalten und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Aufgetragen wird die Gesichtscreme dann im Idealfall nach dem Waschen morgens und abends.

Ob zusätzlich noch ein Gesichtswasser und die von Experten immer wieder empfohlene Pflegecreme speziell für die Augenpartie notwendig sind, ist Ansichtssache. In den meisten Fällen sollte eine gute Gesichtscreme, die zum Hauttyp passt, ausreichen.  

Zahnbürste und Zahnpasta

Ein strahlendes Lächeln gehört zu einem sympathischen Erscheinungsbild dazu und dieses wiederum setzt gepflegte Zähne voraus. Ob eine Handzahnbürste oder eine elektrische Zahnbürste verwendet wird, ist nicht ganz so wichtig, denn richtig angewandt sind beide sehr effektiv.

Geputzt werden sollten die Zähne mindestens zweimal pro Tag zwei bis drei Minuten lang, am besten nach der KAI-Methode, Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen. Die Zahnpasta kann nach dem eigenen Geschmack ausgewählt werden, wichtig ist nur, dass sie keinen Zucker enthält und im Mund weder brennt noch anderweitig unangenehm ist.

Für die Reinigung der Zahnzwischenräume werden Zahnseide oder eine Interdentalbürste verwendet, zuverlässigen Schutz vor Mundgeruch bieten ein Mundwasser und ein Zungenreiniger.    

Deo und Parfum

Gegen unangenehmen Schweißgeruch hilft neben der täglichen Dusche auch ein Deo. Hier ist es sinnvoll, ein Deo zu verwenden, das speziell für Männer entwickelt wurde, denn ein solches Deo ist effektiver als ein Unisex-Deo.

Ein zusätzlicher Duft in Form von Eau de Toilette oder Parfum kann, muss aber nicht unbedingt verwendet werden.  

Rasierzeug

Was die Härchen im Gesicht angeht, gehen die Meinungen weit auseinander. Während die einen glatte Gesichtshaut bevorzugen, finden andere einen Bart überaus attraktiv und wieder andere mögen den sogenannten Drei-Tage-Bart.

Bei allen drei Varianten ist aber eine entsprechende Pflege wichtig. Unabhängig davon, ob die Barthaare nass oder trocken entfernt werden, gilt, dass Rasierer und Rasiergel oder Rasierschaum mild und hautfreundlich sein sollten.

Wer möchte, kann nach der Rasur noch ein Aftershave auftragen, das der gereizten Haut hilft, sich wieder zu entspannen und ihr ein frisches Aussehen verleiht. Bei eher fettiger Haut darf das Aftershave Alkohol enthalten, bei trockener Haut sollte es alkoholfrei sein.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Die wichtigsten Beauty- und Kosmetikprodukte für den Mann 

Teilen:

Kommentar verfassen