Schokolade als Wellness- und Kosmetikmittel

Infos, Tipps und Anleitungen zu Schokolade als Wellness- und Kosmetikmittel 

Auch wenn sich ständig neue Produkte im Süßwarenregal finden, so gehört die gute alte Schokolade nach wie vor zu den beliebtesten Süßigkeiten.

Dies liegt sicherlich daran, dass Schokolade schlichtweg gut schmeckt und zudem glücklich macht, da sie Endorphine freisetzt. Aber Schokolade findet zunehmend auch im Wellness- und Kosmetikbereich Anwendung und ist in beispielsweise Shampoos, Cremes oder Masken enthalten.

Hier die wichtigsten Infos und Tipps sowie zwei Anleitungen rund um das Thema Schokolade als Wellness- und Kosmetikmittel:

•       

Schokolade schmeckt nicht nur gut und hat vielen sicherlich schon das eine oder andere Mal als Trostpflaster und Gute-Laune-Mittel gedient, sondern hat auch eine konkrete Wirkung für ein schönes Aussehen.

Die Kakaobohne als Grundstoff der Schokolade enthält nämlich Polyphenole, die als Antioxidanten wirken. Diese schützen und neutralisieren Substanzen, die die Zellen schädigen, und wirken gegen freie Radikale, die an dem Alterungsprozess der Haut beteiligt sind.

Insofern hilft Schokolade dabei, die Haut gesund, glatt und straff aussehen zu lassen.

•       

Eine echte Wohltat für Körper und Geist sind warme Schokolagenmassagen. Diese pflegen und erfrischen die Haut, verleihen ihr einen angenehmen Duft und machen sie wunderbar weich.

Die warme Schokolade löst Verspannungen und das Schokoladenaroma lässt die Schokoladenmassage zu einem sehr sinnlichen, entspannenden Erlebnis werden.

Schokoladenmassagen werden in Kosmetikstudios und Wellness-Einrichtungen angeboten, können aber auch zu Hause ausprobiert werden. Dazu wird eine Tafel Schokolade im Wasserbad geschmolzen mit ein paar Tropfen Mandelöl vermischt.

Dann wird die warme Schokoladenmischung langsam auf dem Körper verteilt und die Haut sanft und mit nur leichtem Druck massiert. Nach der Massage wird die Schokoladenmischung mit einer milden Waschlotion gründlich wieder abgewaschen.

•       

Eine weitere Wellness-Anwendung mit Schokolade ist das Schokoladenbad. Dieses hat eine ähnliche Wirkung wie die Schokoladenmassage, wird aber oft als noch entspannender empfunden. Schokoladenbäder eignen sich besonders gut im Winter und bei trockener Haut.

Das Schokoladenbad versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und Kakaopulver sowie Milch wirken rückfettend.Auch das Schokoladenbad kann zu Hause stattfinden.

Dazu werden von einem Liter Vollmilch zwei Esslöffel abgenommen und mit drei Esslöffeln Kakao zu einem Brei verrührt. Das Kakaopulver darf aber keinen Zucker oder andere Zusatzstoffe enthalten.

Die restliche Milch wird erhitzt, mit dem Kakaobrei verrührt und in das Badewasser gegossen. Anschließend wird etwa 15 Minuten lang in dem Schokoladenbad gebadet.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Infos, Tipps und Anleitungen zu Schokolade als Wellness- und Kosmetikmittel  

Teilen:

Kommentar verfassen