Anleitungen für selbstgemachte Beauty-Produkte

Infos, Tipps und Anleitungen für selbstgemachte Beauty-Produkte 

Die Beauty- und Kosmetikindustrie bietet eine Vielzahl unterschiedlichster Produkte, die pflegen, regenerieren und verwöhnen.

Allerdings sind diese Produkte oft recht teuer und vor allem, wenn für jedes Körperteil genau das darauf abgestimmte Produkt verwendet werden soll, entsteht recht schnell eine ordentliche Sammlung von diversen Töpfchen, Fläschchen, Tuben und Tiegeln.

Nun ist es aber nicht notwendig, immer nur auf fertige Beauty-Produkte zurückzugreifen, denn viele Produkte können auch mit Zutaten, die in nahezu jeder Küche vorhanden sind, selbst hergestellt werden.

 

Hier eine kleine Liste mit Infos, Tipps und diversen
Anleitungen für selbstgemachte Beauty-Produkte:

Beauty-Produkte für Körper und Gesicht

Für einen frischen Teint hilft Mango. Dazu wird ein Teil der Frucht püriert, zwei Esslöffel des Fruchtbreis mit einem Esslöffel Honig vermischt und die Maske für 15 Minuten aufgetragen. Eine Maske aus Avocado und Quark zu gleichen Teilen, die ebenfalls für 15 Minuten auf der Haut bleibt, strafft die Haut.

Ein natürliches Peeling entsteht, wenn Papaya und Ananas püriert und auf die Haut aufgetragen werden. Daneben kann ein Peeling auch aus einem Esslöffel Kaffeepulver, vermischt mit etwas Öl, hergestellt werden.

Ein echter Alleskönner ist Aloe Vera.

Wird von dieser Pflanze eine Scheibe geschnitten und diese Scheibe auf die Haut gelegt oder die Flüssigkeit aus der Scheibe auf der Haut verteilt, hilft dies bei Hautirritationen, Pickeln, Schuppen, Mückenstichen und Sonnenbrand.

   

Selbstgemachte Badezusätze

Grundsätzlich sollte die Wassertemperatur nicht höher liegen als 38 Grad und ein Bad nicht länger dauern als 20 Minuten, denn ansonsten trocknet die Haut aus. Bei trockener Haut empfiehlt sich ein Badezusatz aus einem Liter warmer Vollmilch, vermischt mit einer Tasse Honig.

Ebenso so effektiv ist ein Liter frische Molke als Badezusatz, denn Molke verfügt über den gleichen pH-Wert wie die Haut und stärkt dadurch den Säureschutzmantel.

Für Entspannung sorgt ein Kräuterbad. Dazu werden etwa 100 Gramm Kräuter wie Thymian, Rosmarin und Baldrian eine halbe Stunde lang in Wasser gekocht. Nach dem Durchsieben kommt eine Tasse des Kräutersuds ins Badewasser. 

Selbstgemachte Beauty-Kur für die Haare

Ein äußerst wirksames Mittel für empfindliche Haarspitzen ist Olivenöl. Hiervon werden wenige Tropfen in die Haarspitzen einmassiert und nach einem kurzen Einwirken wieder ausgewaschen.

Bei trockenen Haaren hilft eine Spülung aus vier Esslöffeln Zitronensaft und zwei Tassen Mineralwasser, die gleiche Wirkung hat auch der Saft von Aloe Vera.

Für weiche, seidige Haare sorgt Eigelb. Dazu wird das Eigelb wie Shampoo erst in die Haare einmassiert und dann wieder gründlich ausgewaschen.  

Selbstgemachte Beauty-Produkte für die Füße

Bei rauen Füßen hilft ein Peeling aus drei Esslöffeln Meersalz, das mit einer Tasse Öl verrührt und auf die Füße aufgetragen wird.

Ein Fußbad aus zwei Esslöffeln Haushaltssalz auf ein Liter Wasser, in dem die Füße zehn Minuten lang gebadet werden, kühlt und belebt müde Füße. Bei trockener Haut an den Füßen sind Pflanzenöle äußerst wirksam.  

Selbstgemachte Beauty-Produkte für die Augen

Bei müden, brennenden Augen helfen Gurkenscheiben. Sie bestehen zu 90 Prozent aus Wasser, das die Augenpartie kühlt. Zudem enthält Salatgurke Magnesium und Betacarotin, die beruhigend wirken. Eine ähnliche Wirkung haben Teebeutel sowie ein Tuch, das in kaltes Wasser oder in Kamillentee getaucht wurde.

Müde Augen sollten außerdem nicht gerieben werden, denn dies reizt die Augen noch mehr. Besser ist, einige Male zu blinzeln, die Augen dann kurz zu schließen und das Ganze mehrere Male zu wiederholen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Infos, Tipps und Anleitungen für selbstgemachte Beauty-Produkte 

Teilen:

Kommentar verfassen