Rezept: Belebendes Körperöl mit Ingwer

Rezept: Belebendes Körperöl mit Ingwer

Nach einem langen, kalten und trist-grauen Winter wächst die Sehnsucht nach dem Frühling. Doch auch wenn die Tage langsam länger werden, sich die Sonne immer öfter blicken lässt und die Temperaturen allmählich nach oben klettern, fällt es oft nicht ganz leicht, so richtig in Schwung zu kommen. Abhilfe kann dann ein belebendes Körperöl mit Ingwer schaffen.

Anzeige

Rezept Belebendes Körperöl mit Ingwer

Ingwer-Körperöl aktiviert, kurbelt die Durchblutung an und verströmt einen tollen Duft. Und wie sich so ein Körperöl ganz einfach in der heimischen Küche zubereiten lässt, zeigen wir in diesem Rezept!:

Ein paar Worte zu Ingwer

Ingwer stammt ursprünglich aus China und Indien. Doch inzwischen ist die fleischige Wurzel in vielen Teilen der Welt heimisch. Die Naturheilkunde bezeichnet Ingwer als das „Gewürz des Lebens“ und schätzt vor allem die enthaltenen ätherischen Öle. Diese wirken nämlich entzündungshemmend, antibakteriell und antioxidativ. Außerdem wärmen sie von Innen heraus.

Bereits im antiken Griechenland wurde Ingwer als Medikament bei Magenbeschwerden eingesetzt. Hildegard von Bingen und Paracelsus griffen ebenfalls bei verschiedenen Krankheitsbildern auf die Knolle zurück.

Inzwischen konnten Studien die Wirkung von Ingwer sogar wissenschaftlich belegen. Dabei wird er vor allem angewendet, um Übelkeit und Reisekrankheit zu lindern. Bei leichten Magen-Darmbeschwerden leistet er oft ebenso gute Dienste wie bei Schwangerschaftsübelkeit.

Ingwer schmeckt und duftet nach frischer Zitrone und hat eine leichte Schärfe. Die ätherischen Öle fördern die Durchblutung und wirken entkrampfend. Doch Ingwer hat nicht nur körperliche Effekte, sondern beeinflusst auch die Psyche. So beruhigt die Wurzel das Nervensystem, stärkt den Willen und hilft dabei, an sich selbst zu glauben.

Übrigens: Sowohl in der kalten als auch in der warmen Jahreszeit kann Ingwer zu einem gesunden und leckeren Tee verarbeitet werden. Dazu ein paar dünne Scheiben in einen Becher geben und mit kochendem Wasser übergießen. Wer mag, kann den Tee zusätzlich mit frischer Zitronenschale und etwas Minze aromatisieren. Im Winter wird der Tee warm, im Sommer gut gekühlt getrunken.

Die Zutaten für ein belebendes Körperöl mit Ingwer

  • etwa 5 cm großes Stück frischer Ingwer

  • 100 g Mandelöl

  • ätherisches Grapefruit- und Rosmarinöl in Bioqualität

  • Küchenreibe, Sieb, Topf und feuerfestes Gefäß

  • Flasche für das Körperöl

Für unser Ingwer-Körperöl stellen wir einen Ölauszug her. Wer sich diese Arbeit nicht machen möchte, kann stattdessen auch ein ätherisches Ingweröl verwenden. Bei den ätherischen Ölen ist aber wichtig, auf eine gute Qualität zu achten.

Anzeige

Bio-Öle, die für den Verzehr zugelassen sind, stellen sicher, dass beim Kontakt mit der Haut keine Irritationen entstehen. Öle, die für Duftlampen gedacht sind, eignen sich nicht für DIY-Kosmetik!

Das Rezept für ein belebendes Körperöl mit Ingwer

Das Ingwer-Körperöl belebt, bringt die Durchblutung in Gang und hat eine leicht entgiftende Wirkung. Obwohl die Basis ein sanftes und gut verträgliches Mandelöl ist, eignet sich das Ingweröl nicht für das Gesicht. Auch sensible Hautpartien sollten besser ausgespart werden.

Den warmen Ölauszug herstellen

Für das Körperöl stellen wir zunächst einen Warmauszug her. Dafür das Stück Ingwer mit der Küchenreibe grob raspeln. Es ist nicht notwendig, die Knolle zu schälen.

Der geraspelte Ingwer kommt nun in ein feuerfestes Gefäß und wird mit dem Mandelöl übergossen. Das Gefäß dann in einen Topf mit warmem Wasser stellen und bei 60 bis 70 Grad etwa eine Stunde lang ziehen lassen.

Wichtig dabei ist, darauf zu achten, dass das Öl nicht heißer wird. Denn der Ingwer soll darin ziehen, aber nicht frittiert werden. Außerdem sollte kein Wasser ins Öl gelangen.

Nach der Stunde das Öl durch ein feines Sieb filtern. Wer kein feines Sieb hat, kann auch ein Sieb mit großen Löchern verwenden und einfach eine Kaffeefiltertüte hineinlegen.

Tipp:

Statt nur mit Mandelöl kann das Ingwer-Körperöl auch mit einer Mischung aus Mandel- und Jojobaöl hergestellt werden. In diesem Fall wird für den warmen Ingwer-Ölauszug weniger Mandelöl verwendet. Nachdem das Öl gefiltert ist, wird es bis auf 100 Gramm mit Jojobaöl aufgefüllt.

Das Ingwer-Körperöl mischen

Der Ingwer-Ölauszug wird nun in eine saubere, am besten in Wasser ausgekochte Flasche eingefüllt. Anschließend werden zehn Tropfen ätherisches Grapefruit- und fünf Tropfen Rosmarinöl hinzugegeben.

Wer keinen Ölauszug gemacht hat, füllt 100 Gramm Mandel- und/oder Jojobaöl in die Flasche und gibt neben dem Grapefruit- und dem Rosmarinöl zehn Tropfen ätherisches Ingweröl dazu.

Sind alle Öle in der Flasche, wird sie verschlossen und kräftig durchgeschüttelt. Damit ist das belebende Körperöl mit Ingwer auch schon fertig.

Angewendet wird das Körperöl am besten nach dem Duschen. Dazu eine kleine Menge in die Handfläche geben, auf der noch leicht feuchten Haut verteilen und sanft einmassieren. Der frische Duft steigt direkt in die Nase und weckt die Lebensgeister.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Rezept: Belebendes Körperöl mit Ingwer

Anzeige
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Sabine Scheuerhagen, 52 Jahre, Inhaberin eines Beauty- Salons, Karina Michewski, 38 Jahre, Drogistin und Laura Bochte, 35 Jahre Beauty- und Wellnessfachkraft, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zum Thema Kosmetik, Gesundheit und Wellness.

Ein Gedanke zu „Rezept: Belebendes Körperöl mit Ingwer“

  1. Habe es heute früh angemischt und bin dann erstmal ins Bad…
    Nachdem ich rauskam benutze ich normalerweise meine herkömmliches Pflegeprodukt (will keine Werbung machen 😉 ), aber diesmal kam das angemischte Körperöl zum Zuge.
    Und was soll ich sagen: Ich fühle mich so munter und aktiv wie seit langem nicht mehr!

Kommentar verfassen