7 Fragen zu Lipgloss

7 Fragen zu Lipgloss

Keine ausgefransten Konturen, kein ungleichmäßiger Farbauftrag und keine ungewollten Spuren an den Zähnen: Lipgloss ist kinderleicht aufzutragen und verleiht den Lippen einen zarten Glanz.

Außerdem lässt Lipgloss die Lippen voller aussehen und sorgt so im Handumdrehen für einen jungen, frischen und natürlich schönen Look mit einem Hauch Sinnlichkeit. Insofern ist es nicht weiter verwunderlich, dass Lipgloss total im Trend ist.

Erfunden wurde die flüssige Lippenfarbe übrigens schon in den 1930er-Jahren. Seinerzeit entwickelte ein Kosmetiker das Lipgloss, um den Schauspielerinnen in den Schwarz-Weiß-Filmen sinnlich glänzende Lippen zu verleihen. Schon bald darauf fand die Lippenfarbe ihren Weg in Schminktäschchen auf der ganzen Welt.

Nachdem das Lipgloss dann einige Zeit eher ein Schattendasein fristete, erlebt es nun sein ganz großes Comeback. Doch wie wird Lipgloss eigentlich richtig aufgetragen? Wie lange hält es? Und welches Augen-Make-up passt zu den natürlich geschminkten Lippen?

 

Hier sind sieben Fragen zu Lipgloss –
und natürlich die Antworten dazu!:

 

  1. Wie wird Lipgloss richtig aufgetragen?

Sind die Lippen etwas rau, sollten sie zunächst behutsam mit einer weichen Zahnbürste abgerieben werden. Dadurch werden lose Hautschüppchen beseitigt. Anschließend sollte eine Lippenpflege aufgetragen werden, um kleine Rillen in den Lippen aufzufüllen.

Zum Schluss kommt das Lipgloss zum Einsatz. Das Lipgloss wird zunächst auf die Mitte der Unterlippe aufgetragen und dann sanft nach rechts und links verstrichen. Auf der Oberlippe wird das Ganze wiederholt. Das Lipgloss wird also immer mittig auf die Lippen aufgebracht und anschließend nach außen verteilt.

 

  1. Verlangt Lipgloss nach einem Konturenstift?

Ob ein Konturenstift verwendet wird oder ob nicht, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Der Vorteil von einem Konturenstift liegt darin, dass die Lippenfarbe besser in Form bleibt. Vor allem bei einem sehr flüssigen Lipgloss kommt dieser Pluspunkt zum Tragen.

Wird ein helles Lipgloss verwendet, sollte der Konturenstift in der Farbe der Lippen gewählt werden. Bei einem Lipgloss in einer kräftigeren Farbe hingegen sollte die Farbe des Konturenstifts möglichst mit der Lipglossfarbe übereinstimmen.

 

  1. Wie lange hält das Lipgloss auf den Lippen?

Wie lange der schöne Glanz und die leichte Tönung auf den Lippen halten, hängt zum einen vom verwendeten Produkt und zum anderen natürlich von den Aktivitäten mit den Lippen ab. Tests haben aber ergeben, dass ein Lipgloss im Durchschnitt gute acht Stunden hält.

Damit liegt das Lipgloss klar vor Lippenstift, der für die volle Pracht nach durchschnittlich rund vier Stunden aufgefrischt werden muss. Damit das Lipgloss noch länger auf den Lippen hält, kann zuvor ein Lippen-Primer aufgetragen werden. Er wirkt wie eine Grundierung und sorgt dafür, dass die Lippen länger zart glänzen.

 

  1. Können Lipgloss und Lippenstift miteinander kombiniert werden?

Selbstverständlich ist es möglich, Lippenstift und Lipgloss gleichzeitig zu verwenden. Dabei werden die Lippen zuerst mit einem Lippenstift in der gewünschten Farbe geschminkt. Darüber wird dann ein Lipgloss aufgetragen, das den Lippen einen seidigen Glanz oder einen Glitzereffekt verleiht.

 

  1. Warum lässt Lipgloss die Lippen voller aussehen?

Bei Lipgloss handelt es sich um eine verflüssigte Lippenfarbe. Durch die flüssige Konsistenz füllt Lipgloss kleine Fältchen auf. Deshalb wirken die Lippen optisch aufgepolstert und sehen außerdem frischer und jünger aus. Da Lipgloss außerdem mit Inhaltsstoffen angereichert ist, die die Lippen pflegen und ihnen Feuchtigkeit spenden, ist Lipgloss Lippenpflege und Lippen-Make-up in einem.

 

  1. Welche Farben sind derzeit angesagt?

Ob farblos, dezent getönt oder eher kräftig und ob seidig glänzend oder mit einem aufregenden Glitzereffekt: Lipgloss ist in den verschiedensten Ausführungen erhältlich.

Besonders angesagt sind derzeit Nuancen in Apricot und Nude. Außerdem liegen farblose Glosse, die die natürliche Lippenfarbe gekonnt in Szene setzen, im Trend. Bei intensiven Rot- und Beerentönen hingegen greifen Beauty-Experten lieber zu einem matten Lippenstift.

 

  1. Welches Augen-Make-up passt zu Lipgloss?

Dezent geschminkte Lippen im natürlich schönen Look harmonieren perfekt mit einem kräftigen, dunklen Augen-Make-up. Dafür wird ein silber-weißer Lidschatten auf das obere Lid aufgetragen und bis unter die Augenbraue hochgezogen.

Der untere Wimpernkranz wird ebenfalls mit dem silber-weißen Lidschatten betont. Anschließend wird die Lidfalte mit einem Lidschatten in Dunkelgrau geschminkt. Danach werden der obere und der untere Wimpernkranz mit einem schwarzen Kajalstift nachgezogen. Zum Schluss werden die Wimpern noch kräftig mit schwarzer Mascara getuscht.

 

Extra-Tipp: Lipgloss selber machen

Wer nicht auf fertige Produkte aus dem Handel zurückgreifen möchte, kann sich auch sein eigenes Lipgloss herstellen. Das geht so:

  • Zuerst wird Vaseline in eine kleine Schüssel gegeben und eine halbe Minute lang auf höchster Stufe in der Mikrowelle erwärmt. Dann wird die Schüssel (Vorsicht, heiß!) aus der Mikrowelle genommen und die Vaseline durchgerührt. Sollte die Vaseline noch nicht ganz geschmolzen sein, wird sie ein weiteres Mal erwärmt. Nach dem Erhitzen muss die Vaseline glatt und flüssig sein.

 

  • Soll das Lipgloss eine Farbe haben, wird nun ein Stückchen von einem farbigen Lippenstift abgebrochen und ebenfalls in der Mikrowelle erhitzt. Wenn der Lippenstift geschmolzen ist, wird er unter die Vaseline gerührt.

 

  • Wer möchte, kann sein Lipgloss mit einem Löffel Honig anreichern. Der Honig sorgt zum einen für einen besonders schönen Glanz. Zum anderen pflegt der Honig die Lippen und schützt sie vor dem Austrocknen. Außerdem erhält das Lipgloss durch den Honig einen leicht süßen Geschmack. Für ein besonderes Aroma und einen schönen Duft können dem Lipgloss auch ein paar Tropfen von einem hochwertigen ätherischen Öl hinzugefügt werden.

 

  • Sind alle Zutaten zu einer glatten, homogenen Masse verrührt, wird die Mixtur in ein sauberes Döschen umgefüllt. Dann muss das Lipgloss abkühlen.

 

  • Nach dem Abkühlen ist das Lipgloss nicht mehr flüssig, aber trotzdem noch immer recht weich. Deshalb lässt es sich am besten mit den Fingern oder einem Make-up-Schaumstoffpinsel auftragen.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber:

Thema: 7 Fragen zu Lipgloss

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Redakteure

Sabine Scheuerhagen, 52 Jahre, Inhaberin eines Beauty- Salons, Karina Michewski, 38 Jahre, Drogistin und Laura Bochte, 35 Jahre Beauty- und Wellnessfachkraft schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zum Thema Kosmetik, Gesundheit und Wellness.

Kommentar verfassen