Entgiften mit Öl

Entgiften mit Öl

Das Entgiften mit Öl ist eine sehr alte Methode aus der russischen Volksheilkunde, kommt jedoch auch im indischen Ayurveda zum Einsatz. Die Wirksamkeit der Entgiftung mit Öl ergibt sich dadurch, dass der überwiegende Teil der Giftstoffe fettlöslich ist und sich im Fettgewebe der Zellwände, des Gehirns und im Nervensystem anreichert.

Der große Vorteil vom Entgiften mit Öl ist, dass die Methode problemlos und großen Aufwand auch eigenständig von jedem gesunden Menschen zu Hause durchgeführt werden kann.

Bei bestehenden Erkrankungen sollte allerdings ein Arzt oder ein Heilpraktiker vor Beginn der Entgiftung konsultiert werden.

Hier nun die wichtigsten Fakten rund um das Entgiften mit Öl:

•        Anwendung.

Das Entgiften mit Öl basiert in erster Linie auf dem sogenannten Ölziehen. Dazu wird morgens ein Teelöffel Sonnenblumenöl so lange im Mund hin und her bewegt, durch die Zähne gezogen und gekaut, bis sich das Öl weißlich verfärbt, was etwa fünf bis zehn Minuten dauert. Danach werden der Mund ausgespült und die Zähne gründlich geputzt.

Abschließend wird ein Glas warmes Wasser mit Zitronensaft getrunken. Der zweite Baustein der Entgiftung mit Öl, der ergänzend und unterstützend angewandt werden kann, besteht in der äußerlichen Anwendung. Dazu wird der Körper abends mit Sesamöl eingerieben und anschließend ein Bad genommen oder der Körper regelmäßig mit Sesamöl massiert, wodurch dem Körper ebenfalls Giftstoffe entzogen werden. 

   

•        Wirkung.

Die Konzentration von Schwermetallen ist in dem weißlichen Öl besonders hoch, zudem ist die Mundschleimhaut ein sehr guter Ausleitungsort für Gifte. Besonders geeignet ist das Ölziehen bei Beschwerden wie Zahnfleischbluten, Paradontitis und bei Herpes, daneben wird das Ölziehen von Naturheilpraktikern bei Magen-Darm-Beschwerden, Allergien, Kopfschmerzen und Arthrose angeraten.

Neben der Entgiftung bewirkt das Ölziehen eine Stärkung des Immunsystems sowie in Kombination mit gesunder Ernährung eine Steigerung der Energie und ein schöneres Hautbild. Ein positiver Nebeneffekt des Ölziehens liegt darin, dass das Öl die Zähne weißer macht.

•        Dauer.

Prinzipiell sollte das Ölziehen 14 Tage lang durchgeführt werden, da es dann die ideale Wirkung zeigt. Allerdings gibt es keine zeitliche Beschränkung, so dass die Kur bedenkenlos verlängert oder wiederholt werden kann.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Entgiften mit Öl

Teilen:

Kommentar verfassen