Wimpernkranzverdichtung mit Permanent Make-up

Die Wimpernkranzverdichtung mit Permanent Make-up 

Ein dauerhaftes Make-up bietet einen entscheidenden Vorteil: man sieht immer gut aus, egal ob im Beruf, im Sport, im Schwimmbad oder direkt nach dem Aufstehen. Kosmetische Permanent Make-ups werden für die Augenbrauen, für Lidstriche und im Bereich der Lippen eingesetzt. 

Bei der Gestaltung der Augenbrauen wird zunächst Form und Farbnuance gewählt, die Braue mit einem Konturenstift aufgezeichnet und eventuelle Fehlstellen ausgemalt. Danach wird die aufgemalte Fläche pigmentiert. Bei dauerhaften Augen-Make-up gibt es zwei Möglichkeiten, einen Lidstrich oder eine Wimperkranzverdichtung.

Eine Wimperkranzverdichtung wirkt sehr natürlich, der Lidstrich wird, je nach Wunsch, in der entsprechenden Farbe, Form und Stärke gezeichnet. Im Bereich der Lippen können schwache oder ungünstig verlaufende Mundwinkel und Lippenkonturen ausgeglichen werden, wobei auch sehr schmale Lippen durch neue Konturen optisch vergrößert werden können.

Hier mal ein Video über Permanent Make-Up in der Schweiz:

Lippen mit Vollschattierung 

Um den Übergang zu kaschieren, wird die Haut mit dem entsprechenden Farbton schattiert. Wer künftig auch auf den Lippenstift verzichten möchte, kann zudem die Lippen mit einer plastischen Vollschattierung ausfüllen lassen. Permanent Make-ups werden jedoch nicht nur zu reinen Verschönerung angewandt, sondern auch um Narben nach Unfällen, Verbrennungen und Operationen oder Übergänge nach Hauttransplantationen zu überdecken oder um Augenbrauen wiederherzustellen.

Zudem können, um einen Haarverlust zu kaschieren, die Kopfhaut oder die Haut im Bereich des Haaransatzes pigmentiert werden. Wichtig bei einem dauerhaften Make-up ist die richtige Technik. 

Die Farbe wird in die zweite Schicht der Haut eingebracht und bleibt, je nach Hauttyp, etwa dei bis fünf Jahre sichtbar. Dringen die Pigmente nur in die Oberhaut ein, werden sie im Zuge der Zellerneuerung innerhalb weniger Wochen abgestoßen, dringt die Nadel zu tief ein, werden zu viele Blutkapillaren verletzt, was zu einer schmerzhaften Behandlung mit anschließenden Schorfkrusten und verschwommnen Konturen führt.

Bei der Wahl des Studios sollte also darauf geachtet werden, dass der Anbieter über eine fundierte und umfassende Ausbildung verfügt, nur sterile Nadeln und ausschließlich zugelassene und unbedenkliche Farben verwendet

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.