Lippenbalsam selber machen – Infos und Rezepte

Lippenbalsam selber machen – Infos und Rezepte

Die Kosmetikindustrie hält eine riesige Palette an Lippenpflege bereit. Von einfachen, kostengünstigen Pflegestiften über Luxus-Produkte mit edlen Zutaten bis hin zu Bio-Kosmetik ist so ziemlich alles vertreten. Doch die große Auswahl macht es mitunter schwierig, die passende Lippenpflege auszuwählen.

Lippenbalsam selber machen - Infos und Rezepte

Außerdem enthält so manches Pflegeprodukt Zusatzstoffe, Konservierungsmittel und andere Inhaltsstoffe, die nicht notwendig wären.

Lippenbalsam selber machen – Infos und Rezepte weiterlesen

Knetseife selber machen – so geht’s

Knetseife selber machen – so geht’s

Seife selbst herzustellen, ist kein Problem. Es gibt zwar recht aufwändige Verfahren, bei denen mit Töpfen auf dem Herd hantiert werden und die gesiedete Seife dann eine ganze Zeit getrocknet werden muss. Andere Anleitungen hingegen verwenden Seifenreste oder Seifenflocken und sind ruckzuck umgesetzt.

Knetseife selber machen - so geht's

Aber es geht noch ein bisschen raffinierter. Nämlich, indem anstelle einer normalen Seife eine Knetseife hergestellt wird. Knetseife ist ganz weich und geschmeidig. Wie der Name schon andeutet, lässt sich diese Seife mit und in den Händen kneten.

Erwachsene empfinden das oft als beruhigend und entspannend. Kinder wiederum, die sich sonst nicht unbedingt fürs Händewaschen begeistern lassen, haben durch die coole Haptik plötzlich viel Spaß daran.

Und das Beste ist: Knetseife lässt sich schnell und einfach selbst herstellen. Die benötigten Zutaten sind meist ohnehin im Haus.

Wir erklären in dieser Anleitung, wie es geht!:

Knetseife selber machen – die Zutaten

  • Flüssigseife oder Duschgel

  • Speisestärke

  • neutrales Öl wie Raps- oder Sonnenblumenöl

  • Schüssel und Löffel zum Anrühren der Masse

Je nach Flüssigseife oder Duschgel wird die Knetseife entweder weiß oder bekommt eine Pastellfarbe. Ist die Flüssigseife zum Beispiel rot, entsteht durch die Speisestärke eine zart rosafarbene Knetseife. Wer seine Knetseife farbintensiver haben möchte, kann ein bisschen Lebensmittelfarbe hinzufügen.

Bei einer geringen Menge färbt die Lebensmittelfarbe nicht ab. Beim Kneten kann es dann aber nicht schaden, sicherheitshalber Einweghandschuhe überzuziehen.

Knetseife selber machen – so geht’s

Die Herstellung der Knetseife geht ganz schnell und sehr einfach. Allerdings verhält sich jede Flüssigseife und jedes Duschgel anders. Mit den Mengen muss deshalb ein bisschen herumprobiert werden. Am besten ist, mit kleineren Portionen zu beginnen und bei Bedarf dann nach und nach mehr hinzuzufügen.

  1. Schritt: die Flüssigseife oder das Duschgel mit der Speisestärke verkneten

Los geht’s mit der Flüssigseife oder dem Duschgel. Davon wird eine Portion in die Schüssel gegeben. Wer seine Knetseife einfärben möchte, kann jetzt auch gleich die Lebensmittelfarbe dazugeben und die beiden Zutaten gut miteinander verrühren.

Anschließend wird eine kleine Menge Speisestärke untergemischt. In mehreren Portionen wird dann immer wieder Speisestärke eingearbeitet, bis eine homogene Masse entstanden ist. Anfangs können die Zutaten mit dem Löffel verrührt werden. Später sollte dann mit den Händen geknetet werden.

Zwischendurch wird sich die Masse mal klebrig und mal bröselig anfühlen. Das ist normal und wenn munter weitergeknetet wird, verbinden sich die Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse. Die richtige Konsistenz ist erreicht, wenn die Knetseife weich und homogen ist und nicht mehr an den Händen klebt.

Sollte die Masse trotz Kneten klebrig bleiben, wird noch etwas Speisestärke eingearbeitet. Ist die Masse zu trocken geworden, kann ein kleiner Schuss Flüssigseife oder Duschgel eingearbeitet werden.

Wie schon erwähnt, ist es schwierig, Mengenangaben zu machen. Als ungefähre Orientierungshilfe werden für eine homogene Masse aber auf 100 Milliliter Flüssigseife oder Duschgel etwa 150 Gramm Speisestärke benötigt.

  1. Schritt: das Öl einarbeiten

Aus der Flüssigseife oder dem Duschgel und der Speisestärke entsteht eine weiche Masse, die so aber noch ziemlich brüchig wirkt. Deshalb wird jetzt noch eine ganz kleine Menge Öl eingearbeitet. Das Öl bewirkt, dass die Masse geschmeidiger wird und nicht so schnell austrocknet.

Sollte die Knetseife durch das Öl wieder kleben, wird noch einmal wenig Speisestärke eingearbeitet. Danach sollte die Knetseife schön geschmeidig sein.

  1. Schritt: die Knetseife verpacken

Die Knetseife ist damit eigentlich schon fertig. Wer möchte, kann die Knetseife so im Block lassen, wie sie jetzt ist. Damit sie nicht austrocknet, sollte die Knetseife dann aber in ein verschließbares Gefäß gegeben werden.

Eine andere Möglichkeit ist, die Knetseife in kleine Portionen aufzuteilen und zu Kugeln zu formen. Die Kugeln können dann nebeneinander in eine Dose gegeben oder einzeln in kleine Folienbeutel verpackt werden.

Für eine noch schönere Optik lässt sich die Knetseife auch in andere Formen bringen. Dafür wird die Arbeitsfläche mit etwas Speisestärke bestreut. Anschließend wird die Masse etwa einen Zentimeter dick ausgerollt.

Mit einer Ausstechform für Plätzchen können dann zum Beispiel Sterne, Herzen, Monde, Tannenbäume, Autos und verschiedene andere Formen ausgestochen werden. Dabei auch den Ausstecher immer mal wieder in Speisestärke tauchen. So klebt die Knetseife nicht daran fest und lässt sich einfacher herauslösen.

Einzeln in kleine Beutel verpackt, ist nebenbei gleich ein tolles Mitbringsel zur Hand. Die Knetseifen einzeln zu verpacken, ist deshalb ratsam, weil sie sonst irgendwann zusammenkleben würden.

So wird die selbstgemachte Knetseife benutzt

Durch die ungewöhnliche Haptik ist Knetseife ein besonderes Erlebnis und ein Riesenspaß für Groß und Klein. Dabei verhält sich die Knetseife wie ganz normale Seife.

Sie schäumt wie gewohnt und die Speisestärke wird komplett weggespült. Um die Hände sauber zu bekommen, reicht ein ganz kleines Stückchen aus.

Das Öl bewirkt, dass die Knetseife lange weich bleibt. Liegt sie offen an der Luft, trocknet sie aber trotzdem früher oder später aus. Doch das macht nichts.

Denn sobald die Knetseife mit warmem Wasser in Kontakt kommt, wird sie wieder geschmeidig und lässt sich kneten. Wurde die Seife mal auf dem Waschbecken vergessen, muss sie also nicht entsorgt werden.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps:

Thema: Knetseife selber machen – so geht’s

DIY Badesalz: Anleitung und Tipps

DIY Badesalz: Anleitung und Tipps

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist ein warmes Bad optimal, um dem Körper und der Seele etwas Gutes zu tun. Das warme Wasser entspannt die Muskeln, beruhigt die Nerven und spült die Hektik des Alltags einfach weg.

DIY Badesalz Anleitung und Tipps

Wertvolle Inhaltsstoffe pflegen die Haut und lindern Beschwerden. Gleichzeitig wird der Körper herrlich aufgewärmt. Eine halbe Stunde reicht aus, um sich wie neugeboren zu fühlen.

DIY Badesalz: Anleitung und Tipps weiterlesen

Hilfreiche Tipps bei Sonnenbrand

Hilfreiche Tipps bei Sonnenbrand

Einen Moment lang nicht richtig aufgepasst oder die Kraft der Sonne unterschätzt – und schon fängt die Haut an, unangenehm zu spannen, zu jucken und sich in allerlei Rottönen zu verfärben. Der Wunsch nach sonnengebräunter Haut kann genauso nach hinten losgehen wie die Annahme, dass es so schnell schon nicht zu einem Sonnenbrand kommen wird.

Hilfreiche Tipps bei Sonnenbrand

Wer dann eines Besseren belehrt wird, sollte zumindest richtig reagieren. Damit die Folgen erträglich bleiben, geben wir ein paar hilfreiche Tipps bei Sonnenbrand:

Hilfreiche Tipps bei Sonnenbrand weiterlesen

Wichtige Hinweise und Tipps rund um Sonnencreme

Wichtige Hinweise und Tipps rund um Sonnencreme

Im Sommer genießen viele das herrlich warme Sonnenschein-Wetter. Sie halten sich viel draußen auf und gönnen sich ausgiebige Sonnenbäder. Ein schön braun gebrannter Teint sorgt gleich für ein Urlaubsgefühl.

Wichtige Hinweise und Tipps rund um Sonnencreme

Die Bräune ist aber eigentlich nur ein Zeichen dafür, dass die Haut versucht, sich gegen die gefährliche Sonnenstrahlung zu schützen. Doch alleine schafft sie das nicht lange. Die Folge davon ist ein Sonnenbrand. Sonnencremes können zwar dazu beitragen, dass es nicht zu einem Sonnenbrand kommt.

Wichtige Hinweise und Tipps rund um Sonnencreme weiterlesen

Badebomben selber machen  – Rezept und Tipps

Badebomben selber machen  – Rezept und Tipps

Badebomben sorgen dafür, dass das Badewasser prickelnd sprudelt. Zusätzlich dazu verströmen sie einen zarten Duft und liefern wertvolle Pflegestoffe. Im Handel gibt es Badekugeln in allerlei Farben und in den verschiedensten Duftrichtungen zu kaufen.

Badebomben selber machen - Rezept und Tipps

Allerdings sind die Kugeln mitunter ganz schön teuer. Dabei lassen sich Badebomben ganz einfach selber machen.

DIY Badebomben sind nicht nur kostengünstiger. Vielmehr können sie mit Blick auf die Farbe und den Duft ganz nach dem eigenen Geschmack angefertigt werden. So entstehen einzigartige Mischungen, bei denen sämtliche Inhaltsstoffe bekannt sind. Und wenn gleich ein paar Exemplare mehr angefertigt werden, ist auch ein schönes Mitbringsel zum Verschenken vorhanden.

Badebomben selber machen  – Rezept und Tipps weiterlesen

DIY-Haarpflege mit Bier – 5 Rezepte

DIY-Haarpflege mit Bier – 5 Rezepte

Für Bier-Fans ist es schon längst eine klare Sache: Bier schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch noch gesund. Mit Blick auf den Bierkonsum müssen solche Aussagen natürlich immer relativiert werden. Doch wenn es um Bier als Pflegeprodukt geht, sollte das beliebte Gebräu aus Hopfen und Malz nicht unterschätzt werden.

DIY-Haarpflege mit Bier - 5 Rezepte

Bier enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, von denen bei äußerlicher Anwendung die Haut und die Haare profitieren. Schon unsere Vorfahren wussten Bier für die Haarpflege zu nutzen.

DIY-Haarpflege mit Bier – 5 Rezepte weiterlesen

Deo-Stick selber machen – so geht’s

Deo-Stick selber machen – so geht’s

Verschwitzt riechen, möchte vermutlich niemand gerne. Und es sorgt für ein gutes Gefühl, wenn die Möglichkeit besteht, sich auch zwischendurch frisch zu machen. Schnelle und wirksame Hilfe verspricht dann ein Deo.

Deo-Stick selber machen - so geht's

Nun möchten aber viele nicht mehr so gerne auf Deos aus dem Handel zurückgreifen. Denn es wird immer wieder davon berichtet, dass die Produkte schädliche Inhaltsstoffe wie Aluminium oder Mikroplastik enthalten können.

Deo-Stick selber machen – so geht’s weiterlesen

Was hilft bei trockener Haut -7 Fragen

Was hilft bei trockener Haut -7 Fragen

Die Haut spannt, juckt, ist spröde und rissig. Es fühlt sich fast so an, als wäre die Haut für die Körperstellen, die sie abdeckt, irgendwie eine Nummer zu klein: Viele kennen das Problem mit trockener Haut.

Was hilft bei trockener Haut -7 Fragen

Die Kosmetikindustrie hält eine breite Palette an verschiedensten Produkte bereit, die die Haut mit Feuchtigkeit und Fett versorgen, sie weich und geschmeidig machen und ihr zu einem frischen, rosigen Aussehen verhelfen sollen.

Nur: Wie gut sind die Produkte? Und welche Pflege braucht trockene Haut wirklich? Wir beantworten sieben Fragen dazu, was bei trockener Haut hilft.

Was hilft bei trockener Haut -7 Fragen weiterlesen

Infos und Tipps rund um Gesichtsdampfbäder

Infos und Tipps rund um Gesichtsdampfbäder

Im Handel gibt es unzählige Reinigungsmittel, Cremes, Salben, Seren und andere Produkte, die bei unreiner Gesichtshaut Hilfe versprechen. Doch manchmal wirken die Produkte einfach nicht (mehr). Und nicht jeder möchte immer zur Chemie greifen. Tatsächlich ist das auch gar nicht notwendig.

Infos und Tipps rund um Gesichtsdampfbäder

Denn es gibt eine simple Methode, um Pickeln und Mitessern zu Leibe zu rücken, die Haut zu pflegen und lästigen Unreinheiten vorzubeugen: ein Dampfbad fürs Gesicht.

Infos und Tipps rund um Gesichtsdampfbäder weiterlesen