Haare mit Roggenmehl waschen – ein ausführlicher Ratgeber, Teil 2

Haare mit Roggenmehl waschen – ein ausführlicher Ratgeber, Teil 2

Gesundes und kräftiges Haar mit reichlich Volumen und einem schönen Glanz: Was die Werbung oft vollmundig verspricht, kann längst nicht jedes Shampoo auch wirklich halten. Außerdem finden sich auf der Inhaltsliste mitunter Stoffe, die die Verträglichkeit beeinträchtigen können oder auf der Kopfhaut einfach nicht sein müssen. Eine interessante Alternative zu einem herkömmlichen Shampoo kann ein Shampoo-Ersatz aus Roggenmehl sein.

Anzeige

Haare mit Roggenmehl waschen - ein ausführlicher Ratgeber, Teil 2

Denn Roggenmehl reinigt und pflegt die Haare auf sanfte Art. Beim Waschen der Haare mit Roggenmehl sollten allerdings ein paar Dinge beachtet werden.

Wir haben einen ausführlichen Ratgeber dazu zusammengestellt. Dabei haben wir in Teil 1 erklärt, warum sich Roggenmehl überhaupt für die Haarwäsche eignet, wie das alternative Shampoo angemischt wird, was es mit den Standzeiten auf sich hat und wie die Haarwäsche konkret funktioniert.

Hier ist Teil 2!:

Muss der pH-Wert durch eine saure Spülung neutralisiert werden?

Roggenmehl hat bereits einen hautverträglichen pH-Wert. Eine Spülung nach der Haarwäsche mit einer sauren Rinse ist deshalb eigentlich nicht notwendig. Wird das Haar nach der Wäsche einmal kurz mit kaltem Wasser abgebraust, schließen sich die Haarschuppen, die sich durch die Wärme geöffnet haben. Dadurch werden die Haare leichter kämmbar und erhalten einen sanften Glanz.

Je nachdem, wie kalkhaltig das Leitungswasser ist und wie oft die Haare gewaschen werden, kann es aber sinnvoll sein, das Haar alle ein bis zwei Monate sauer zu spülen.

Eine milde Säure mit einem pH-Wert von 6 löst die Kalkrückstände und sorgt dafür, dass die Haare und die Kopfhaut die pflegenden Wirkstoffe des Roggenmehls wieder besser aufnehmen können. Gleichzeitig wirken die Haare nicht mehr so stumpf, farblos und spröde.

Um die Kalkrückstände gelegentlich zu entfernen, eignet sich eine Spülung aus einem halben Liter kaltem Wasser und einem Teelöffel Haushaltsessig oder Zitronensaft. Diese Mischung entzieht dem Haar kaum Fett, sodass die Haare nicht zusätzlich austrocknen.

Reicht die Reinigungswirkung des Roggenmehl-Shampoos nicht aus, kann die Spülung auch häufiger und sogar nach jeder Haarwäsche angewendet werden.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Knetseife selber machen - so geht's

Wie kann die Reinigungs- oder Pflegewirkung des Roggenmehl-Shampoos verstärkt werden?

Die Mischung aus Roggenmehl und Wasser ist das Grundrezept für den Shampoo-Ersatz. Über die Standzeit lässt sich regulieren, ob die Mischung in erster Linie reinigen oder sanfter säubern und dafür stärker pflegen soll. Durch entsprechende Zutaten kann die Reinigungs- oder die Pflegewirkung aber intensiviert werden.

Für eine höhere Waschleistung bietet sich einer der folgenden Zutaten an:

  • 1 Eigelb

  • 1 bis 2 Esslöffel Honig

  • 1 bis 2 Teelöffel Haushaltsessig oder Zitronensaft

Ratsam ist, die jeweilige Zutat zuerst mit dem Wasser zu verrühren und anschließend mit dem Mehl zu vermischen. Die Mengenangaben beziehen sich auf einen Shampoo-Ersatz aus etwa 250 Millilitern Wasser und vier Esslöffeln Roggenmehl.

Reicht die Reinigungswirkung aus, könnte das Haar aber mehr Pflege vertragen und bringt eine längere Standzeit nicht den gewünschten Erfolg, kann das Grundrezept ebenfalls abgewandelt werden:

  • Zwei Teelöffel Honig oder ein halber Teelöffel eines hochwertigen Pflanzenöls wie zum Beispiel Oliven-, Sonnenblumen-, Distel- oder Mandelöl helfen, wenn die Haare trocken, spröde oder strapaziert wirken.

  • Anstelle von Wasser kann das Roggenmehl mit einem Kaffeeauszug angerührt werden. Für den Kaffeeauszug Kaffeepulver entweder frisch aufbrühen oder Kaffeesatz ein zweites Mal mit kochendem Wasser aufgießen. Dann den Kaffee eine halbe Stunde ziehen lassen und durch ein Sieb schütten. Das enthaltene Koffein regt die Durchblutung der Kopfhaut an. Dadurch können die Nährstoffe besser aufgenommen werden und die Haare werden kräftiger.

  • Neigt die Kopfhaut zu Entzündungen oder Neurodermitis, kann das Wasser durch schwarzen Tee ersetzt werden. Hat der Tee mindestens fünf Minuten lang gezogen, sind so viele Gerbstoffe gelöst, dass sie Entzündungen hemmen und die Wundheilung fördern können.

Sind nur die Haarlängen trocken, ist es ratsam, die Wäsche auf den Kopf zu beschränken und die Haarlängen auszusparen. Wird die Roggenmehl-Mischung ausgewaschen, reicht die Waschwirkung für die Haarlängen völlig aus. Gleichzeitig werden sie durch die enthaltene Stärke nicht übermäßig belastet.

Wer seine Haare über einen längeren Zeitraum hinweg ausschließlich mit Roggenmehl als Shampoo-Ersatz wäscht, wird feststellen, dass er seine Haare zunehmend seltener waschen muss.

Das liegt daran, dass die Produktion von Talg abnimmt. Auch die genaue Mischung verliert an Bedeutung. Die Haare werden selbst dann sauber und gepflegt, wenn für den Shampoo-Ersatz weniger Mehl oder mehr Wasser verwendet wird.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Rezept für ein After-Sun-Spray aus vier Zutaten

Verstopft das Roggenmehl-Shampoo den Abfluss?

Mehl wird oft mit einer klebrigen und schlecht löslichen Masse in Verbindung gebracht. Deshalb werden manchmal die Bedenken geäußert, dass ein Roggenmehl-Shampoo den Abfluss verstopfen könnte. Doch diese Sorge ist unbegründet.

Roggenmehl enthält so gut wie kein Gluten und die Mischung ergibt keinen festen, klumpigen Teig, sondern eher eine flüssige Masse. In Wasser löst sich der Shampoo-Ersatz deshalb sehr schnell auf. Die enthaltene Stärke funktioniert außerdem wie ein natürliches Spülmittel.

Damit keine Reste im Ablauf oder an den Fliesen haften bleiben und antrocknen, sollten sie nach der Haarwäsche gründlich mit Wasser abgebraust werden. Wird die Haarwäsche wie meist üblich mit einer Dusche kombiniert, reicht das Wasser beim Duschen völlig aus, um die Rohre durchzuspülen. Verhärtete Ablagerungen können daher gar nicht entstehen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Haare mit Roggenmehl waschen – ein ausführlicher Ratgeber, Teil 2

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Sabine Scheuerhagen, - Inhaberin eines Beauty- Salons, Karina Michewski, - Drogistin, Laura Bochte, - Beauty- und Wellnessfachkraft, Youtuberin Sevilart - Anteil Kosmetikvideos, Christian & Ferya Gülcan, Kosmetik Hersteller & Vetrieb - Koozal Naturkosmetik, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zum Thema Kosmetik, Körperpflege, Gesundheitsthemen und Wellness.

Kommentar verfassen

blank