DIY-Haarpflege mit Bier – 5 Rezepte

DIY-Haarpflege mit Bier – 5 Rezepte

Für Bier-Fans ist es schon längst eine klare Sache: Bier schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch noch gesund. Mit Blick auf den Bierkonsum müssen solche Aussagen natürlich immer relativiert werden. Doch wenn es um Bier als Pflegeprodukt geht, sollte das beliebte Gebräu aus Hopfen und Malz nicht unterschätzt werden.

DIY-Haarpflege mit Bier - 5 Rezepte

Bier enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, von denen bei äußerlicher Anwendung die Haut und die Haare profitieren. Schon unsere Vorfahren wussten Bier für die Haarpflege zu nutzen.

So verwendeten sie das Getränk, um spröden und stumpfen Haaren Glanz zu verleihen, es griffiger zu machen und es voluminöser aussehen zu lassen. Auch um die Haare besser kämmbar zu machen, Schuppen zu bekämpfen und den Haarwuchs anzuregen, kam Bier zum Einsatz.

Und nicht zuletzt ist Bier seit jeher ein natürlicher Ersatz für einen Haarfestiger. Für einen guten Halt muss die Frisur einfach nur mit Bier besprüht werden.

Was damals gilt, ist heute nicht anders. Zumal Bier bereits seit 1516 dem deutschen Reinheitsgebot unterliegt. In diesem Beitrag stellen wir jedenfalls fünf Rezepte für eine DIY-Haarpflege mit Bier vor.

Welches Bier dafür verwendet wird, spielt übrigens keine Rolle. Ob ein Pils, ein Export, ein Altbier oder ein Bockbier zum Einsatz kommt, ist also egal. Denn auch wenn ein Bier vieles kann – als Haarfärbemittel eignet es sich nicht. Das ist ein Mythos!

  1. Rezept: Biershampoo für gesunde und glänzende Haare

Ein Biershampoo reinigt die Haare nicht nur, sondern pflegt sie gleichzeitig. Die Haarpracht bekommt einen tollen Glanz und fühlt sich wunderbar geschmeidig an. Außerdem fördert das Shampoo ein gesundes und kräftiges Haarwachstum.

Weil das selbstgemachte Biershampoo keine Konservierungsmittel enthält, sollte es vor der Haarwäsche frisch zubereitet werden. Außerdem sollte nur die Menge angerührt werden, die gleich verbraucht wird. Denn auch im Kühlschrank hält sich das Shampoo nur kurz.

Für das pflegende Biershampoo werden verwendet:

  • 20 ml Bier
  • 1 Eigelb
  • 1 guter Esslöffel Rum
  • Saft von ½ Zitrone

Das Eigelb wird in eine kleine Schüssel gegeben und mit dem Handmixer solange auf höchster Stufe aufgeschlagen, bis eine helle, cremige Masse entstanden ist. Anschließend werden das Bier, der Rum und der Zitronensaft hinzugefügt und gut untergerührt.

Das Biershampoo wird nun auf die Haare aufgetragen und vom Kopf bis zu den Haarspitzen sanft einmassiert. Im Unterschied zu einem gekauften Shampoo schäumt das Biershampoo kaum. Deshalb ist wichtig, darauf zu achten, dass die Haare wirklich ganz benetzt sind.

Nach zwei, drei Minuten Einwirkzeit wird das Shampoo gründlich mit viel lauwarmem Wasser ausgespült. Lauwarmes Wasser reicht aus. Ist das Wasser zu heiß, leiden nicht nur die Haare. Vielmehr könnte das Eigelb gerinnen und sich dadurch schlecht auswaschen lassen.

Das Bier und der Rum reinigen die Haare und versorgen sie mit pflegenden Inhaltsstoffen. Das Eigelb spendet der Kopfhaut Proteine. Die Säure der Zitrone wiederum schließt die Schuppenschicht und verhilft dadurch zu einem natürlichen Glanz. So sehen die Haare nach der Wäsche gesund und kräftig aus.

  1. Rezept: Biershampoo bei Schuppen

Schuppen können ganz schön lästig sein. Ein selbstgemachtes Biershampoo kann hier Abhilfe schaffen.

Benötigt werden dafür:

  • 25 ml Bier
  • 10 Tropfen ätherisches Thymianöl
  • 1 Eigelb
  • 1 Esslöffel Rum

Das Eigelb wird in ein Rührgefäß gegeben und mit dem Mixer schaumig aufgeschlagen. Nach und nach werden dann das Bier, der Rum und das Thymianöl hinzugefügt. Das Shampoo sollte solange mit dem Mixer gerührt werden, bis eine schaumige, homogene Masse entstanden ist.

Das Shampoo wird auf die nassen Haare aufgetragen und sorgfältig einmassiert. Nach gut zwei Minuten Einwirkzeit wird es gründlich mit lauwarmem Wasser ausgewaschen.

Bier und Rum reinigen die Haare und pflegen sie. Das Eigelb steuert wertvolle Proteine bei. Ätherisches Thymianöl regt die Durchblutung der Kopfhaut an und ist ein altbewährtes Hausmittel bei Schuppen und auch Haarausfall. Die Haare sind nach der Wäsche sauber, glänzen schön und fühlen sich gesund, geschmeidig und kräftig an.

  1. Rezept: Haarspülung mit Bier

Eine Haarspülung mit Bier kräftigt das Haar, gibt ihm Halt, macht es geschmeidig und sorgt für einen seidigen Glanz. Außerdem wirkt die Haarpracht voluminöser.

Benötigt werden für die Haarspülung lediglich:

  • ½ Liter Bier
  • ½ Liter lauwarmes Wasser

Die beiden Zutaten werden in einen Krug oder einen Rührbecher geschüttet und miteinander vermischt. Nach der Haarwäsche wird die Spülung dann langsam über den Kopf und die Haare gegossen. Um sicherzustellen, dass die ganze Mähne etwas von der Spülung abbekommen hat, können Kopf und Haare massiert und gut durchgeknetet werden.

Die Haarspülung braucht nicht ausgewaschen zu werden. Denn so verbleiben die Inhaltsstoffe im Haar. Der Biergeruch ist nach kurzer Zeit verflogen.

Der leicht saure pH-Wert des Biers schließt die Schuppenschicht. So können die Haare das Licht reflektieren, was für den tollen Glanz sorgt. Zudem sorgt das Bier dafür, dass sich die Haare gut kämmen lassen und mehr Volumen bekommen. Gleichzeitig wirken die Haare griffiger.

  1. Rezept: Haarkur aus Bier und Honig

Eine pflegende Haarkur einmal pro Woche verleiht dem Haar Glanz und Geschmeidigkeit, versorgt es mit Feuchtigkeit, kräftigt die Haarlängen, wirkt Schuppen entgegen und fördert einen gesunden Haarwuchs.

Dabei werden für die Haarkur gerade einmal zwei Zutaten benötigt, nämlich:

  • 50 ml Bier
  • 50 ml Honig

Die beiden Zutaten werden in ein hohes Rührgefäß gegeben und mit dem Handmixer oder Zauberstab zu einer homogenen Flüssigkeit verrührt. Das Pflegeprodukt ist damit auch schon fertig und einsatzbereit.

Vor der Anwendung werden die Haare ganz normal gewaschen und etwas getrocknet. Die Haarkur wird dann gleichmäßig im handtuchtrockenen Haar verteilt und sanft einmassiert. Damit die Kur ihre volle Wirkung entfalten kann, braucht sie Wärme.

Aus diesem Grund werden der Kopf und die Haare in Frischhaltefolie eingewickelt und anschließend in ein Handtuch eingepackt. Nach einer Einwirkzeit von 15 bis 20 Minuten wird die Haarkur gründlich ausgespült.

Sowohl das Bier als auch der Honig versorgen die Kopfhaut und die Haarlängen mit wertvollen, pflegenden Inhaltsstoffen. Das Bier sorgt außerdem für Glanz und Geschmeidigkeit, während der Honig Feuchtigkeit beisteuert und Schuppen bekämpft.

  1. Rezept: Bier-Haarmaske

Wenn die Haare stumpf und spröde aussehen, hilft auch der schönste Haarschnitt nicht weiter. Eine wöchentliche Haarmaske kann den Haaren ihren natürlichen Glanz zurückgeben. Sie versorgt die Haare mit pflegenden Inhaltsstoffen, spendet Feuchtigkeit und unterstützt das gesunde Haarwachstum.

Die Zutaten für eine Biermaske sind:

  • 80 ml Bier
  • 1 Eigelb
  • 1 Esslöffel Olivenöl

Das Eigelb und das Olivenöl werden in eine Schüssel gegeben und mit dem Mixer auf höchster Stufe zu einer hellen, cremigen Masse aufgeschlagen. Anschließend wird das Bier untergerührt.

Bevor die Haarmaske aufgetragen wird, werden die Haare wie gewohnt gewaschen und mit dem Handtuch behutsam getrocknet. Dann wird die Haarmaske im handtuchtrockenen Haar verteilt und gleichmäßig einmassiert.

Danach werden Kopf und Haare erst mit Frischhaltefolie umwickelt und darüber in ein Handtuch eingepackt. Die Haarmaske sollte nun eine halbe bis eine ganze Stunden wirken, bevor sie mit reichlich lauwarmem Wasser ausgespült wird. Eine weitere Haarwäsche danach ist nicht notwendig.

Das Bier sorgt für einen schönen Glanz und versorgt die Haarpracht mit wichtigen Vitaminen. Das Eigelb liefert Proteine und wirkt spröden Haaren entgegen. Das Olivenöl wiederum steuert neben pflegenden Inhaltsstoffen Feuchtigkeit bei. So werden Kopfhaut und Haare mit allem versorgt, was sie für ein gesundes Aussehen brauchen.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber:

Thema: DIY-Haarpflege mit Bier – 5 Rezepte

Anzeige
Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Sabine Scheuerhagen, 52 Jahre, Inhaberin eines Beauty- Salons, Karina Michewski, 38 Jahre, Drogistin und Laura Bochte, 35 Jahre Beauty- und Wellnessfachkraft, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zum Thema Kosmetik, Gesundheit und Wellness.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Letzte Artikel von Redakteure (Alle anzeigen)

Veröffentlicht von

Redakteure

Sabine Scheuerhagen, 52 Jahre, Inhaberin eines Beauty- Salons, Karina Michewski, 38 Jahre, Drogistin und Laura Bochte, 35 Jahre Beauty- und Wellnessfachkraft, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zum Thema Kosmetik, Gesundheit und Wellness. Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen