Die Nagellack-Trends 2017 2018

Die Nagellack-Trends 2017 – 2018

Mit rot lackierten Fingernägeln kann eigentlich nicht viel schiefgehen. Doch die Nagellack-Trends setzen entweder auf ausdrucksstarke Nail-Art oder auf einen perfekt gestylten Nude-Look.

Eine gute Maniküre gehört zu einem gepflegten Erscheinungsbild einfach dazu. Und wie in allen anderen Bereichen gibt es auch in Sachen Fingernägel Moden und Trends. Dabei gilt für 2017 und 2018, dass es richtig kreativ werden darf.

Die Fingernägel dürfen in knalligen Farben daherkommen, Muster haben, glitzern und funkeln. Wem das alles zu bunt und extravagant ist, kann sich für Nägel in einem natürlichen Look entscheiden. Auch das liegt nämlich im Trend.

 

Meeres- und Naturfarben, Pastelltöne und Metalliclacke

Ein großer Nagellacktrend im Jahr 2017 sind Meeresfarben wie Grün und Blau in allen Schattierungen. Ebenfalls angesagt sind knallige Farben wie leuchtendes Pink oder Rot mit einem Orangestich. Und auch Naturfarben wie Braun oder Steingrau sind nach wie vor in Mode. Wer es nicht ganz so auffällig mag, ist mit sanften Beerentönen und zarten Pastellfarben auf der modisch sicheren Seite.

Ein weiterer großer Trend sind Metalliclacke. Die Zeit der matten Nagellacke scheint also wieder vorbei. Wer mit den Trends geht, lackiert seine Nägel so, dass sie metallisch glänzen. Daneben bleiben auch Nagellacke in Lilatönen besser im Badezimmerschrank. Denn Lila auf den Nägeln ist ebenfalls out.

 

Einfarbig oder bunt

Werden die Fingernägel alle in einer Farbe lackiert, darf die Farbe ruhig auffällig sein. Ein sattes Petrolblau oder ein kräftiges Korallenrot beispielsweise sind gut geeignet.

Ebenso möglich ist, die Nägel in verschiedenen Farben zu lackieren, wobei dann sogar jeder Nagel seine eigene Farbe bekommen darf. Noch modischer wird es, wenn auf einem Fingernagel zwei Farben zusammenkommen. Dabei können die beiden Farben entweder sanft ineinander übergehen oder im Color-Blocking-Stil als zwei dicke Balken nebeneinander verlaufen.

 

Geometrische Muster, Folien und Glitter

Allein mit lackierten Fingernägeln ist es nicht getan. Stattdessen werden die Nägel noch mit Mustern verziert. Dabei sind vor allem geometrische Formen im Trend. Schachbrettmuster oder Muster aus Drei- und Vierecken beispielsweise gehören zu den Lieblingsmustern der Saison.

Zu den größten Trends gehören aber schlichte Linien, die senkrecht, waagerecht oder als Karos verlaufen. Die Linien können mit dem Nagellackpinsel gezogen oder als Folie auf die Nägel aufgeklebt werden. Bei anderen Mustern und Formen kommen Aufkleber oder Schablonen als Hilfsmittel zum Einsatz. Ebenfalls ein neuer Trend sind spezielle Stempel, mit denen die Muster auf die lackierten Fingernägel getupft werden.

Während Blumen definitiv out sind, darf es auf den Fingernägeln auch wieder glitzern und funkeln. Neben Nagellacken in Metalltönen kann der Glanzeffekt durch Glitzerpartikel, die über den Nagellack gelegt werden, oder mithilfe von Folien umgesetzt werden.

 

Nude und Schwarz

Ein weiterer großer Trend, der so etwas wie das Gegenstück zu den aufwendig, kreativ und extravagant gestylten Fingernägeln bildet, ist ein eleganter und zurückhaltender Nagellook. Nude-Töne in allen Nuancen oder edles Schwarz kommen bei diesem Nageltrend zum Einsatz. Hier lautet das oberste Gebot aber, dass die Maniküre absolut perfekt sein muss.

 

Kurze Nägel mit abgerundeten Ecken

Die Zeit der langen Fingernägel geht zu Ende. Auch spitze Nagelformen verschwinden wieder von der Bildfläche. Im Trend 2017 sind Fingernägel in natürlichen Formen, die eher kurz gehalten sind und abgerundete Ecken haben. Wer seine Nägel lieber länger trägt, liegt mit einer ovalen Nagelform richtig.

Ein weiterer Trend sind die sogenannten Fullcover-Nägel. Damit ist gemeint, dass der gesamte Fingernagel in einer Farbe bemalt wird. Bislang war es recht beliebt, die Spitzen oder die Seiten des Nagels farblich abzusetzen. Das ist aber nicht mehr ganz so angesagt.

 

Die Nägel sollten zum Outfit passen!

Doch ungeachtet aller Trends, Farben und Muster gilt: Die Fingernägel sollten zum Outfit passen. Ein wildes Muster auf den Fingernägeln und bunt gemusterte Kleidung stehlen sich gegenseitig die Show und sind schnell zu viel des Guten. Im Unterschied dazu runden die Fingernägel das Styling perfekt ab, wenn der Nagellack eine Farbe aufgreift, die sich in der Kleidung wiederfindet oder damit harmoniert.

 

Wie der Nagellack wieder von den Nägeln kommt

Bleibt noch die Frage, wie der Nagellack entfernt wird. Schließlich hält die Lackschicht nicht ewig und für einen neuen Look muss die alte Farbe runter. Klassische Nagellackentferner enthalten Aceton als Lösungsmittel. Daneben gibt es Nagellackentferner, bei denen das Aceton durch Alkohol oder Ethylacetat ersetzt wurde. Sie alle lösen den Nagellack zuverlässig von den Nägeln.

Bei häufiger Anwendung können sie die Nägel und die Haut in der Umgebung aber austrocknen. Deshalb sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass der Nagellackentferner pflegende Zusätze wie Fette enthält. Eine andere Variante sind Nagellackentferner mit Mikrokristallen. Die Mikrokristalle lösen den Nagellack an und nach einer gewissen Einwirkzeit kann die Lackschicht gewissermaßen abgeschabt werden. Anschließend sollten die Fingernägel aber unbedingt eine Extraportion Pflege erhalten.

Und wenn gerade kein Nagellackentferner zur Hand ist, helfen Hausmittel weiter. Sie sind zwar nicht so zuverlässig wie ein echter Nagellackentferner, funktionieren aber auch ganz gut. Als Ersatz für einen Nagellackentferner können alkoholhaltige Produkte wie ein Deo, ein Parfum oder ein Haarspray verwendet werden.

Durch das Einweichen der Fingernägel in Schnaps wird der Nagellack ebenfalls angelöst. Außerdem hilft Nagellack. Dafür wird eine Schicht Nagellack auf die alte Lackschicht aufgetragen und nach wenigen Sekunden wieder abgewischt. Der neue Nagellack weicht die alte Lackschicht auf, denn Nagellack enthält Lösungsmittel.

Mehr Tipps, Ratgeber und Anleitungen:

Thema: Die Nagellack-Trends 2017 2018

Teilen:

Veröffentlicht von

Redakteure

Sabine Scheuerhagen, 52 Jahre, Inhaberin eines Beauty- Salons, Karina Michewski, 38 Jahre, Drogistin und Laura Bochte, 35 Jahre Beauty- und Wellnessfachkraft schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zum Thema Kosmetik, Gesundheit und Wellness.

Kommentar verfassen