Haarentfernung Intimbereich

Haarentfernung im Intimbereich

Keine Produkte mit Alkohol verwenden

Die Rasur des Intimbereichs wird heute von immer mehr Menschen als besonders erotisch empfunden. Während Frauen wie Männer in islamischen Ländern sich traditionell regelmäßig Achselhöhlen und Intimbereich enthaaren, wird dieses Ritual auch in der westlichen Welt immer populärer.

Aus Brasilien über die USA und Frankreich schwappte vor wenigen Jahren die Mode des „Brazilian Waxing“ nach Europa.

Mit warmem Wachs werden dabei die Härchen im Intimbereich auf zwar recht schmerzhafte, aber effektive Art entfernt. Ein zwei Finger breiter Streifen Haare wird dabei stehen gelassen. Wird die komplette Behaarung entfernt, spricht man von „Hollywood Waxing“.

Überwiegend Frauen, aber auch zahlreiche Männer machen von dieser Methode Gebrauch. Und Hollywood-Stars schwärmen öffentlich vom himmlischen Sex danach…

Ein etwas milderes Enthaarungsmittel kommt aus dem Orient, das so genannte Halawa. Es besteht aus karamellisiertem Zucker und Zitronensaft der auf die gewünschten Stellen aufgetragen wird. Anschließend werden dünne Stoffstreifen aufgelegt und mit einem Ruck entfernt.

Am wenigsten schmerzhaft dürften allerdings die Intensed Pulsed Light-Methode (IPL) oder ähnliche Verfahren sein, bei deren Anwendung die Haarwurzeln verödet werden. Allerdings ist die Entfernung der Haare dann unumkehrbar. Thema Haarentfernung Intimbereich.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps:

Anzeige
Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Sabine Scheuerhagen, 52 Jahre, Inhaberin eines Beauty- Salons, Karina Michewski, 38 Jahre, Drogistin und Laura Bochte, 35 Jahre Beauty- und Wellnessfachkraft, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zum Thema Kosmetik, Gesundheit und Wellness.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Letzte Artikel von Redakteure (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen