Infos und Tipps für optimale Augenbrauen

Infos und Tipps für optimale Augenbrauen

Zunächst einmal haben Augenbrauen eine nützliche und schützende Funktion. Ihre Aufgabe besteht nämlich darin, zu verhindern, dass Flüssigkeiten, Staubpartikel und andere Fremdkörper über die Stirn hinweg in die Augen gelangen können. Gleichzeitig sind die Augenbrauen eine Art Rahmen für die Augen. Sie beeinflussen den Gesichtsausdruck und sind am Ausdruck der Augen beteiligt.

Deshalb werden die Augenbrauen ins Styling miteinbezogen. Ebenso wie das Make-up, die Frisur und das Outfit unterliegen dabei auch die Augenbrauen verschiedenen Moden. Mal sind sehr dünne und feine Augenbrauen angesagt, mal dürfen die Augenbrauen gerne dominanter und buschiger sein. Doch generell gilt, dass die Augenbrauen zum Gesicht passen und gut gepflegt sein sollten. Nur: Wie lässt sich die ideale Augenbrauenform ermitteln? Und wie werden die Augenbrauen gestylt?

Der folgende Beitrag liefert jede Menge
Infos und Tipps für optimale Augenbrauen:

Die optimale Form für die Augenbrauen

Es gibt ein paar grundlegende Augenbrauenformen. Dazu gehören beispielsweise gerade oder geschwungene Augenbrauen. Ähnlich wie die Haarfarbe, der Körperbau oder die Gesichtsform sind aber die Form, die Dichte und die Farbe der Augenbrauen bei jedem Menschen individuell. Deshalb ist es auch keine allzu gute Idee, auf vorgefertigte Augenbrauenschablonen zurückzugreifen. Wenn die ausgewählte Form nicht mit der Gesichtsform und dem Stand der Augen harmoniert, wird das Ergebnis nämlich komisch wirken. Besser ist, die für sich optimale Augenbrauenform zu ermitteln.

Mit einem herkömmlichen Stift als Hilfsmittel ist das auch gar nicht so schwer:

· Zuerst wird der Stift senkrecht an den Nasenflügel angelegt. Der Punkt, an dem die Stiftspitze auf die Augenbraue trifft, ist der ideale Anfangspunkt der Augenbraue.

· Anschließend wird die Stiftspitze so weit zur Seite hin bewegt, dass der Stift eine diagonale Linie zwischen dem Nasenflügel und dem äußeren Augenwinkel bildet. Dort, wo die Stiftspitze dann die Augenbraue kreuzt, befindet sich der ideale Endpunkt der Augenbraue.

· Für den höchsten Punkt des Augenbrauenbogens wird der Stift so angelegt, dass er vom Nasenflügel über die Mitte der Pupille verläuft. Bis zu diesem Punkt sollte die Augenbraue möglichst gleichmäßig breit sein. Zur Seite hin sollte die Braue dann zunehmend schmaler auslaufen.

· Der Abstand zwischen den beiden Augenbrauen über der Nase sollte ungefähr eine Augenlänge betragen. Augen, die eng zusammenstehen, geben einem Gesicht oft einen strengen Ausdruck, während weit auseinander stehende Augen ein Gesicht häufig kühl wirken lassen.

Durch die optimale Augenbrauenform lässt sich der Gesichtsausdruck beeinflussen. Wer eng zusammenstehende Augen hat, sollte seine Augenbrauen optisch eher nach außen ziehen. Liegen die Augen weit auseinander, sollten die Augenbrauen optisch nach innen gezogen werden. Hängende Augenwinkel lassen sich optisch kaschieren, wenn der Endpunkt der Augenbrauen etwa höher liegt als der Anfangspunkt. Dadurch scheinen die Augenwinkel nach oben zu rutschen und das Gesicht wirkt nicht mehr so müde oder traurig.

Die Stärke der Augenbrauen sollte zum Gesamtbild passen. Wer eher zierlich ist und ein schmales Gesicht hat, wirkt meist mit zarten, dünnen Augenbrauen am schönsten. Wer eher kräftiger gebaut ist, kann seine Augenbrauen ruhig auch dicker und buschiger tragen.

Die optimale Farbe für die Augenbrauen

Genauso wie die übrigen Körperhaare verändern sich auch die Augenbrauen im Laufe des Lebens. So können sie nachdunkeln oder heller werden und im Alter verfärben sich die Augenbrauen grau oder weiß. Eine Grundregel in Sachen Styling besagt, dass die Augenbrauen höchstens zwei Nuancen dunkler sein sollten als die Naturhaarfarbe auf dem Kopf. Ist der Farbunterschied größer, könnten die Augenbrauen unnatürlich wirken.

Manchmal kann es aber durchaus notwendig werden, der Augenbrauenfarbe ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Wer beispielsweise von Natur aus helle Haare hat und sie nun dunkel gefärbt trägt, wird sich mit hellen Augenbrauen vielleicht unwohl fühlen. Genauso wird sich jemand, der seinen allmählich ergrauten Haaren einen schönen, natürlichen Farbton gönnt, mit graumelierten Augenbrauen nicht so ganz anfreunden können.

Soll die Farbe der Augenbrauen verändert werden, sind hierfür spezielle Wimpern- und Augenbrauenfarben erhältlich. Das Färben der Augenbrauen wird in Friseursalons und Kosmetikstudios angeboten, ist aber auch in Eigenregie möglich. Einige schwören auch darauf, die Augenbrauen mit derselben Farbe zu färben wie die Haare.

So erhalten die Kopfhaare und die Augenbrauen nämlich den gleichen Farbton. Wichtig ist dann aber, darauf zu achten, dass die recht flüssige Haarfarbe auf keinen Fall in die Augen gelangt. Eine Alternative zum Färben sind verschiedene Kosmetikprodukte. Eine Möglichkeit in diesem Zusammenhang ist ein spezielles Brauenpuder, das ähnlich wie herkömmlicher Lidschatten mit einem kleinen Pinsel auf die Augenbrauen aufgetragen wird. Eine andere Möglichkeit ist der Augenbrauenstift.

Er ähnelt einem Kajalstift und wird verwendet, um die Augenbrauen mit kleinen Strichelchen aufzufüllen. Dabei werden die Minilinien in Wuchsrichtung zwischen die Augenbrauenhärchen gesetzt.

Das optimale Styling für die Augenbrauen

Die Augenbrauenhärchen wachsen pro Woche ungefähr einen Millimeter. Nach etwa vier bis zehn Wochen fallen sie aus. Da direkt neue Härchen nachwachsen, fällt die Erneuerung aber nicht auf. Das Styling der Augenbrauen umfasst drei Maßnahmen:

1. Zunächst sollten die Augenbrauen in eine schöne Grundform gebracht werden, entweder durch einen Profi oder in Eigenregie. Eine hochwertige Pinzette, ein Spiegel mit Vergrößerungseffekt und eine gute Beleuchtung sind hierbei die Werkzeuge der Wahl. Sehr buschige Augenbrauen können zuvor noch mit einer kleinen, vorne abgerundeten Schere gestutzt werden.

2. Damit die Augenbrauen ihre ansprechende Form behalten, sollten sie regelmäßig nachgezupft werden. Ideal ist es, die Brauen täglich zu zupfen. Beim Zupfen sollten die Haut gespannt und die Härchen immer nur einzeln ausgezupft werden. Gearbeitet wird dabei von unten nach oben. Die Härchen am oberen Brauenrand werden nur im Ausnahmefall entfernt.

Zudem ist wichtig, regelmäßig innezuhalten und das Ergebnis zu kontrollieren. Nach dem Zupfen sorgt ein Waschlappen, der in kaltes Wasser getaucht wurde, für angenehme Kühlung. Für das tägliche Styling stehen mehrere Kosmetikprodukte zur Auswahl. So können die Augenbrauen mit farbloser Mascara, Haarpomade, Gel oder einfach der Hautcreme in Form gebracht werden.

Dazu wird das Kosmetikprodukt mit einer kleinen Bürste oder einem Wattestäbchen aufgenommen und in Wuchsrichtung auf die Augenbrauen aufgetragen. Auch Haarspray eignet sich prima, um störrische, unschön abstehende Härchen zu bändigen. Das Haarspray darf aber nicht direkt auf die Augenbrauen aufgesprüht werden, denn sonst könnte es in die Augen gelangen. Das Haarspray wird deshalb ebenfalls auf eine Bürste oder einen Kamm aufgesprüht und die Augenbraue anschließend damit durchgekämmt.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps:

Thema: Infos und Tipps für optimale Augenbrauen

Kommentar verfassen